Gesprächsrunde: BotUsing II (Weiterführung)

Dieses Thema im Forum 'Spielediskussion / Feedback' wurde von GA-Tomjhak gestartet, 5 Dezember 2013.

Liebe(r) Forum-Leser/in,

wenn Du in diesem Forum aktiv an den Gesprächen teilnehmen oder eigene Themen starten möchtest, musst Du Dich bitte zunächst im Spiel einloggen. Falls Du noch keinen Spielaccount besitzt, bitte registriere Dich neu. Wir freuen uns auf Deinen nächsten Besuch in unserem Forum! „Zum Spiel“
  1. 742FIS-ZAPATA

    742FIS-ZAPATA Forums-Botschafter

    Spar Dir die Mühe, wir sind es gewohnt unsere Informationen aus dem englischen Forum zu besorgen bzw. selber tätig zu werden.
     
  2. Beho100

    Beho100 Forums-Fürst

    Und auch in 10 Jahren (wenn es DO dann noch geben sollte, was ich arg bezweifle) wird dieser Thread evtl. noch bestehen.
    Es wird
    - gemeckertm,
    - auf die notwendige Erbringung rechtssichere Beweise verwiesen,
    - die Tatsache zur Kenntnis genommen, dass auch die Bot-Hersteller nicht schlafen,
    - darauf hingewiesen, dass wir User Botter nicht erkennen können,
    und letztendlich
    - wird darauf vertröstet dass ja alles getan wird umd dem Problem Herr zu werden.

    Es wird wohl nur noch einen einzigen Server geben auf dem sich all die Boliden und hochgezüchteten Hardcorespieler herumtreiben und sich gegenseitig die Eggs kraulen.

    BP wird wohl zum x-ten Mal verkauft worden sein und die jeweiligen Vorbesitzer haben alle ihre steuerlichen Vorteile, die durch den Verlust erwirtschaftet wurden, ordnungsgemäß nach europäischem Gesetz abgeschrieben.

    Inti wird wahrscheinlich immer noch als letzte Instranz auf dem einen verbliebenen Hügel stehen, die Fahne des Durchhaltens hochhalten und den Glauben an das Unternehmen verteidigen - frei nach dem Motto "Last man standing".

    Ja, das ist eine dunkle Zukunftsvision - gebe ich ja zu.

    Das alles kann vermieden werden, wenn BP Transparenz in die Zusammenarbeit mit den Usern legt, Vertrauen schafft und vielleicht seine agrartechnische Grundeinstellung des Melkens in der Massenuserhaltung aufgibt.

    Gut, ich gebe zu: zur Zeit scheint wirklich an der Botterfront einiges passiert zu sein. Aber ist das nur ein Pỵrrhussieg? Man wird es sehen. Sollte aber die dunkle Vision eintreten, dann kjönnen wir heute schon mit diesem Thread aufhören. Denn dann drehen wir uns hier nur wie eine Katzte, die ihren eigenen Schwanz fangen will.

    Was ist denn nun in der langen Zeit nach der vollmundigen Handlungsankündigung durch BP real passiert? Warum schmückt sich BP nicht mit den Erfolgen - ohne selbst die Vorgehensweise aus verständlichen Gründen zu verraten?

    Warum gibt es die Unterschiede und die scheinbare unterschiedliche Behandlungd er Landesforen? Was geht denn nun eigentlich hier vor? Was ist mit der Serverzusammenlegung? Wo geht der Weg hin. Alles nur Beispiele für mangelnde Transparenz - neben dem Bot-Problem.

    Wir werden sehen. In zehn Jahren. Ich bin dann aber garantiert auch schon abgewandert. Aber ist Geldverdienen mit Dummvieh eigentlich für den Betreiber alles?
     
  3. Terra-Gamer

    Terra-Gamer Forums-Profi

    Das BP gar nichts macht täuscht ihr euch. BP hat die EWV vor Gericht erzielt. Gestern wurde z.b auf DE 4 der letzte grosse Botter gesperrt.
    De 4 ist so wie ich das sehe zum jetzigen Zeitpunkt Botterfrei. Im gleichen Zug wurden so wie ich mitbekommen habe auch Spieler gesperrt die diesen G....m benutzt hatten oder haben ( weitere sollen folgen). Aber das BP gar nichts unternimmt, damit liegt ihr falsch.
    Und warum pochen hier einige immer auf diverse Aktenzeichen eines Urteils ? Das wird euch auch nicht weiterbringen. Wer denn doch Einsicht haben möchte kann sich doch an die Rechtsabteilung der Firma Big Point GmbH wenden und nach Auskunft fragen.

    Aber diese Forum hier diehnt doch nicht einem Gerichtssaales oder einer Rechtsanwltskanzlei.
    Freut euch doch lieber alle über die langersehnte Serverzusammenlegung und hört doch auf mit den ganzen Spekulationen und Schwarzmalereien. Das bringt weder uns etwas oder BP.
     
  4. HILL-CLIMBER

    HILL-CLIMBER Veteran

    Terra-Gamer,

    du irrst dich hier gewaltig !!!
    DE4 ist absolut nicht, wie Du geschrieben hast "Botter frei".

    Denn ich frage mich echt, was wir da am frühen Morgen immer abschießen, wenn nach Deiner Aussage keine
    "autonomen Flieger " bei uns auf De4 sind.

    Richtig ist jedoch, dass die Anzahl der " schmerzfreien Flieger " bei uns um mindestens 90 % zurück gegangen ist,
    das liegt jedoch nur daran, dass der Anbieter des illegalen Programms seit dem 01.01,2017 den "illegalen"
    keinen Service mehr bietet.

    Achte in der Früh einfach mal auf den Chat und Du wirst schnell merken, wer da " illegal unterwegs " ist.
     
  5. White-Lion*BaW*

    White-Lion*BaW* Forums-Veteran

    Wo hast du das denn mitbekommen? Würde mich echt interessieren, da die meisten noch damit rumfliegen.
     
  6. THE-SICK-PIG[DE1★]

    THE-SICK-PIG[DE1★] Forums-Mogul

    Zitat von Terra-Gamer:
    Im gleichen Zug wurden so wie ich mitbekommen habe auch Spieler gesperrt die diesen G....m benutzt hatten oder haben ( weitere sollen folgen).
    blödsinn der anbieter des dob rühmt sich sogar damit das bis zur abschaltung nie einer gesperrt wurde :mad:
     
  7. Terra-Gamer

    Terra-Gamer Forums-Profi

    Und das glaubst du ? Wenn ich Staubsauger verkaufe kann ich mich auch rühmen das noch nie ein Staubsauger bei anderen Kunden kaputt gegangen sind. Hier geht es oder ging es um Vermarktung und Wettbewerb.
     
  8. THE-SICK-PIG[DE1★]

    THE-SICK-PIG[DE1★] Forums-Mogul

    in welchem jahrhundert lebst du eigentlich?
     
  9. CollixD

    CollixD Forum-Lehrling

    Darkorbit hat ja keinen Anti-Cheat oder ähnliches der auf deinem PC nebenbei läuft und ihn nach Bot's oder sonstigen Programmen scannt so wie viele andere Spiele(LoL,WoW,... usw.) Darkorbit erkennnt Bot's nur an der Benutzung sprich: Wenn ein Account 3 Tage am stück auf 3-4 Npc's schießt ohne Pause ist es halt sehr unwahrscheinlich das da ein Spieler dahinter sitzt.
     
  10. Beho100

    Beho100 Forums-Fürst

    Ich bitte dich. Das wäre dann der absolute Obergau.
     
  11. supermeier

    supermeier Aktiver Autor

    Wo habt ihr immer diesen Schwachsinn her?

    Die Herstellung, die Verbreitung und die Nutzung illegaler oder schädlicher Software ist in Deutschland illegal.
    Und das nicht erst seit gestern.
    Warum agb es damals einen kollektiven Aufschrei aller Hersteller von Sicherheitssoftware?
    Eben, genau deswegen, weil sie sich um die eigene Sicherheitssoftware zu testen durch die
    Benutzung von Schadsoftware strafbar gemacht hätten, in der Urform des Gesetzes.

    Gleiches gilt für jegliche Art von Bots, das Netz ist voll von Urteilen diesbezüglich.

    http://openjur.de/u/755781.html

    http://spielerecht.de/bgh-spielrege...ind-doch-agb-aber-ein-bot-verbot-ist-wirksam/
     
  12. HILL-CLIMBER

    HILL-CLIMBER Veteran

    Supermeier,
    schöner und wertvoller Hinweis.

    Aber : Amerikanisches Recht ist nicht Deutsches Recht
    Beispiel: Flugrecht
    hier : Entschädigungsleistungen bei Flugunfällen mit Todesfolge

    Die Amerikaner erhalten Entschädigungen in Millionenhöhe , innerhalb der EU ist unsere Entschädigung auf 10.000 € gedeckelt.


    Allerdings bin ich kein Jurist, von daher sehe ich einem Statement von BA Inti mit Freuden entgegen.
     
  13. BA-Inti

    BA-Inti Board Administrator Team Darkorbit

    supermeier ist es denn laut Gesetz eine Schadsoftware wenn dort nur etwas automatisiert wird aber nichts geschädigt wird? Oder ist es erst ein Schaden wenn dies auch bei DO eingesetzt wird und dann auch nur für DO bzw BP?

    Dein Beispiel mit der Schadsoftware bei Sicherheitsfirmen ist da auch wieder was anderes, du selbst sagst doch sie hätten sich durch den Einsatz strafbar gemacht, nicht sie hätten sich durch Besitz oder evtl. auch Herstellung strafbar gemacht.

    Ein Verbot von Bots in den AGBs ist rechtens, hat auch nie jemand bestritten. Aber BP kann mit seinen AGBs nunmal nicht verbieten was ich sonst auf meinem Rechner habe und das heißt einfach erst der Einsatz der Bots machen diese auch zu einer Schadsoftware. Wobei ich kein Jurist bin, von daher kann es da auch noch Hintertürchen usw. geben, sicherlich gibt es die bei der Herstellung von Bots wenn da urheberrechtlich geschützte Inhalte verwendet werden, dann aber halt nicht weil es ein Bot ist.

    Wäre der Besitz eines Bots oder der Verkauf eines bei DO nutzbaren Bots bereits strafbar, wären alle Gaming-Mäuse und -Tastaturen, Mouserecorder usw strafbar, selbst wenn ich die nie bei DO nutzen würde sondern nur bei Aktionen, wo dies zulässig ist. Nur weil ein Programm als Bot genutzt werden kann, kann es nicht sofort strafbar sein, das ist dann nicht automatisch Schadsoftware.

    Also müsste man grundsätzlich anfangen zu bestimmen was überhaupt Schadsoftware ist und da werde ich sicher nicht über mein Wissen und meine Kompetenzen hinweg für alles entscheiden und das kann auch keiner hier, selbst ausgebildete Juristen dürften da nicht immer gleicher Meinung sein und es daher immer höher geben und schlussendlich zurück an den Gesetzgeber um Klarheit zu schaffen.

    Aber ein Bot im weitesten Sinne ist nicht automatisch Schadsoftware, auf meinem Rechner von mir selbst installiert/programmiert würde ich sogar grundsätzlich erstmal nicht als Schadsoftware einstufen (als Laie) sondern erst wenn sie als solche eingesetzt wird. Ich habe auch schon Makros programmiert, Mausrekorder genutzt usw. aber nicht in verbotener Weise und wenn BP mir jetzt durch deren AGBs verbieten könnte, dass ich dies überhaupt habe, nur weil BP es bei sich selbst als Bot definiert, wäre das wohl schädlicher insgesamt als ein Mausrekorder auf den Maps.
     
  14. lainey

    lainey Angehender Autor

    Nun ja Inti das kann man sehen wie man möchte laut einem Gesetz das 2005/06 beschlossen wurde stehen auch Serveradministratoren unter Umständen schon mit einem Bein im Gefängnis. Wer weis was so ein Serveradministrator einsetzt an Software zur Kontrolle der Server der kann sich auch ausmalen das die Hacker ähnliches benutzen um die Schwachstelle von Servern auszuforschen. Wo wir dann auf die Bothersteller zu sprechen kommen welche diese Schwachstellen nutzen damit ihre Bots laufen. Nicht umsonst wandern erwischte Hacker auch hinter bekannte "Schwedische Gardinen" . Leider ist in Deutschland laut unserer Frau Bundeskanzlerin das "Internet" ja noch Neuland was sich auch in der Gesetzgebung widerspiegelt. In dieser Hinsicht sind uns die Amerikanischen Gesetze weit voraus und auch in den Strafen die man dort dafür erhält.
     
  15. BA-Inti

    BA-Inti Board Administrator Team Darkorbit

    Hacker hat jetzt was mit Bot-Using zu tun? Wieder diese Vermutung, dass bei BP alles und jeder gehackt wird und die Botter daher Dinge können, die ehrliche Spieler niemals können wie zB Feuerkraft erhöhen oder mehr Schild oder Geschwindigkeit haben ohne dabei auf bestehende Bugs zuzugreifen sondern direkt in der Datenbank alles zu ändern?

    Bots vor allem einfache Bots, die das Steuern übernehmen oder auch komplexere, die die empfangenen Daten nutzen, wie Klicker, haben mit Hacken aber nichts zu tun. Die nutzen erstmal genau das was jeder ehrliche Spieler mit seinem Browser auch nutzt, es wird aber unter Umständen auch der nicht direkt sichtbare aber sehr wohl gesendete Teil der Informationen genutzt.

    Es sollten also keine Dinge einfach vermischt werden, nur weil man irgendwann mal irgendwas gehört hat.

    Wie bereits gesagt eine programmierbare Maus oder Tastatur wäre Bot-Using, sofern man die Programme nutzt, Mausrekorder ebenfalls, das hat mit Hacken aber rein gar nichts zu tun und vergleichbare Programme gibt es nunmal ebenfalls. Dort habe ich ganz einfach Zweifel ob das automatisch als Schadsoftware verboten wäre, da braucht man schon klare Zusammenhänge zu einem einzelnen Anbieter oder Spiel, wo dann die Nutzung verboten ist, es gibt nunmal auch Spiele wo das nicht automatisch verboten ist.

    Ich war zB mal in einem Spiel, wo Bots genauso verboten waren, Mausrekorder aber waren erlaubt, da der Betreiber darin keinen allzu großen Vorteil sah bzw. gar keinen. Es erfolgte dort nur automatisch ein Logout nach gewisser Zeit, es war also nicht dauerhaft möglich. Der Gesetzgeber kann aber nur allgemein Gesetze verfassen und das heißt dann einfach nicht alles ist automatisch verboten, sondern der Betreiber muss aktiv werden und auch dann können nicht alle Programme automatisch verboten sein, denn sie müssen ja nicht nur für dieses Spiel da sein.
     
  16. Linel4=[V$H]

    Linel4=[V$H] Forums-Aufseher

    Ich dachte es geht hier um Botusing und nicht um Stamm/Biertisch-Parolen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14 Februar 2018
  17. meinmein_[Σ†Σ]

    meinmein_[Σ†Σ] Lebende Forums-Legende

    Inti ich weiß ja nicht wieviel Ahnung du von Serveradministration hast und auch nicht ob dir geläufig ist das ein Hacker Schwachstellen aufspürt die nun Mal auch von Boterstellern genutzt werden um Ihre Bots ins Game zu bringen. Ohne Schwachstelle wird auch kein Bot funktionieren ist ähnlich wie bei den Programmen die man durch anklicken auf den PC lädt.

    Da vermischt du einiges das nicht ganz zusammen passt, eine programmierbare Maus/Tastatur fällt zwar laut BP auch unter Bot-Using, diese beiden Dinge sind jedoch keine Fremdprogramme sondern Peripheriegeräte die zwangsläufig benötigt werden an einem PC vom User. Während ein Bot ein Programm ist das man sich auf dem PC installiert. Greift nun ein User mit besagtem Botprogramm auf einen Server zu kann er dort nur aktiv werden wenn die im Botprogramm genannte Schwachstelle auch durchlässig ist. Nur dann spricht man auch von einem Schadprogramm. Oder laden die Server von DO automatisch irgendwelche Schadsoftware aus dem Netz? Ich hoffe doch nicht. Ein Hacker kann durch ausspionieren der Server sprich durch gefundene Schwachstellen auch Hintertürchen für einen Bot im Code von DO verstecken ohne das es BP bemerkt. (Nicht irgendwann irgendwas gehört sondern gelernt macht einen großen Unterschied lieber Inti).

    Es gibt sehr wohl Programme die verboten sind und nur von Personen laut Gesetz genutzt werden dürfen die die erforderliche Akkreditierung dafür haben (Systemadministratoren,IT-Ler usw). Hacker nutzen die allerdings auch und glaub mir so ein Botersteller wird das nutzen was man ihn auch läßt in dem Fall bekommt er die Schwachstellen von DO auch von einem Hacker,wenn nicht von dem dann hat BP aber eine ganz große Schwachstelle.
     
  18. BA-Inti

    BA-Inti Board Administrator Team Darkorbit

    Wenn ein Botprogramm den Browser ersetzt, wie es zumindest bei den alten Package-Bots war, dann ist die Schwachstelle, die genutzt wird, die gleiche, die uns überhaupt erst das Spielen ermöglicht.

    Auch runtergeladene Programme müssen nicht zwangsläufig eine Schwachstelle ausnutzen, wenn sie nur das automatisieren oder nutzen, was ohnehin vom Spieler gemacht werden soll.

    Das solche Leute natürlich auch Vorteile für Bothersteller bieten, da sie zB Schwachstellen nutzen um sich besser zu verstecken oder auch um Bugs nutzen zu können, ist klar, aber das habe ich auch nicht in Frage gestellt. Es geht um die Aussagen, dass Bots Schadsoftware sind, das kann sein aber es muss nicht sein, es gibt genug Bots, die nunmal nicht automatisch Schadsoftware sind und die auch nicht wirklich irgendwelche Angriffe auf DO verüben müssen um zu funktionieren.

    Es muss also auch da unterschieden werden was für ein Bot es ist und dann ist es auch ein Unterschied ob Herstellung, Verbreitung oder sogar Besitz solch eines Bots verboten ist oder sogar als Straftat durchgehen könnte. Aber die grundsätzliche Aussage das wäre Schadsoftware und ist daher verboten ist falsch.

    Jeder von uns, der DO spielt, muss doch auf bestimmte Daten zugreifen, die ehrlichen Spieler nutzen ihren Browser dazu und zwar direkt, sehen was passiert auf dem Bildschirm und nutzen eine nichtprogrammierte Maus und Tastatur. BP schreibt aber nicht vor welcher Browser das sein soll oder was für eine Maus usw. Das Spiel ist für alle ohne Download spielbar und das ist dann evtl. auch schon die Schwachstelle aber die benötigt dann halt nicht zwangsläufig bestimmte Schadsoftware. Bestimmte Bots nutzen die mit Sicherheit, aber dort ist es dann halt eine Sache von Experten sowohl im technischen als auch juristischen Bereich, die das zu beurteilen haben.
     
  19. meinmein_[Σ†Σ]

    meinmein_[Σ†Σ] Lebende Forums-Legende

    Stellt keiner in Frage Inti . Schadsoftware ist hier allerdings auch die falsche Bezeichnung trifft es aber letztendlich auch denn der Bot schadet nicht nur BP sondern auch den Usern. Die Schwachstellen die DO hat ( und wer von Anfang an dabei ist kennt sie vielleicht auch noch werd ich hier nun aber nicht erläutern) liegen im eigentlichen Programmcode, eine weitere Schwachstelle wird mit dem Flashplayer kreiert (denn der ist veraltet und nicht mehr wirklich weiterentwickelt). Beide Schwachstellen zusammen genommen geben vielen Bots die Möglichkeit aktiv im Game genutzt zu werden. DO muss man im gesamten betrachten Updates die eingespielt werden und nicht Fehlerfrei sind hinterlassen weitere Schwachstellen und durch die Testpersonen (auch da gibt es mit Sicherheit Botter die dabei sind) lassen sich diese Schwachstellen auch weiterleiten. Oder legt man für die Ex-Botter die im Test-Team sind hier zu 100% die Hand ins Feuer das die nichts weitergeben das sie entdecken? Ich hoffe doch nicht denn sonst hätte man sich die Pest direkt ins Haus geholt.

    Mag zwar nun Spekulation sein allerdings wirst du diese nicht zerstreuen können.
     
    Rudi1962, -|-HWK-|-_Hans und Warrior_Devil gefällt dies.
  20. PurePure

    PurePure Stammgast

    Die neuste Mode ist es sich, sein Account 3-4 Monate 24/7 auf die Battlemap hochzupushen, endlos Hades zu spielen um sich dann UfE zu nennen. Diese leute machen im Moment auch das Pirate Event mit ihren Kampfbots kaputt. Echt traurig...
     
    AstraSammelClan gefällt dies.

Die Seite empfehlen