1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unsere Verwendung der Cookies. Weitere Informationen

(DT) Farmeraminger Generalanzeiger - Karls Toffelgeschichten

Dieses Thema im Forum 'Speakers Corner' wurde von BauernBetty gestartet, 25 Oktober 2017.

Liebe(r) Forum-Leser/in,

wenn Du in diesem Forum aktiv an den Gesprächen teilnehmen oder eigene Themen starten möchtest, musst Du Dich bitte zunächst im Spiel einloggen. Falls Du noch keinen Spielaccount besitzt, bitte registriere Dich neu. Wir freuen uns auf Deinen nächsten Besuch in unserem Forum! „Zum Spiel“
  1. CharlyJoe

    CharlyJoe Lebende Forums-Legende

    Hoffentlich bald... :)

    Auf jeden Fall erst einmal ein großes Dankeschön an den "Farmeraminger Generalanzeiger", der die Reportage des "rasenden" Karl von und zu (Kar)Toffel in atemberaubender Geschwindigkeit der lesenden Farmerama-Öffentlichkeit zum Frühstück als Tagesanfangslektüre "servierte"... :D

    Und natürlich ein ebensolches Dankeschön an Karl T., für seinen mutigen und selbstlosen Einsatz an der TOP-3000 "Front" in "fremden" Gefilden... xD

    Hoffentlich verläuft er sich beim nächsten Reportageeinsatz nicht auf dem Weg nach


    Show me the way to Tamarillo... :music:
     
  2. BlackLady1609

    BlackLady1609 Forums-General

    Herrlich - einfach herrlich :inlove::inlove::inlove:
     
  3. cooley

    cooley Lebende Forums-Legende

    Immer wieder erfrischend, die Erlebnisberichte von Karl Toffel zu lesen, in seiner herrlich unterhaltsamen Art.
    Eine wunderschöne Ablenkung, bei schwächelnden Drop-Raten, immer wieder ruckelnden Kinovorführungen oder
    sonstigem mitunter nervigem Farmeralltag.

    Ich freue mich schon, auf den nächsten Erlebnisbericht aus der Feder des Karl Toffel aus Farmeramingen.

    Gutes Gelingen, bis zur nächsten Lesung:)
     
    -Skorpion1211-, MaryBo1968 und CharlyJoe gefällt dies.
  4. Wurzelsepp77

    Wurzelsepp77 Lebende Forums-Legende

    Phantastisch geschrieben. Da schaue ich gerne öfters mal rein:D.​
     
  5. BauernBetty

    BauernBetty Fortgeschritten

    Vielleicht wird Karl zum Ende des Events ja nochmal im deutschen Trainingslager auf Investigativreportage gehen?
    Mal schauen...
     
    -Skorpion1211-, MaryBo1968, cooley und 5 anderen gefällt dies.
  6. ostfriesenmädel

    ostfriesenmädel Forum-Lehrling

    Karl: Du bist mein mutiger Held :inlove::inlove::inlove::inlove::inlove:

    Lange nicht mehr so gelacht.xDxDxDxDxD
     
    Zuletzt bearbeitet: 17 November 2017
  7. BauernBetty

    BauernBetty Fortgeschritten

    Oh, das werd ich dem Karl ausrichten, ostfriesenmädel - Held wird er nicht so häufig genannt :)
    Das baut ihn auf!
     
    -Skorpion1211-, MaryBo1968, cooley und 2 anderen gefällt dies.
  8. himfal

    himfal Forums-Veteran

    doch doch, das Held bekommt er von seiner Farmfrau bestümmt häufiger gesagt ;)

    Danke Betty :inlove:

    Edith sagt, dass es die Ex-Farmfrau war, die es immer gesagt hat :oops:
     
    Zuletzt bearbeitet: 19 November 2017
    -Skorpion1211- gefällt dies.
  9. Akkefietje

    Akkefietje Forums-Imperator

    Tolle Sonntagslektüre:inlove:, freue mich auf die nächste Reportage!xD
     
    -Skorpion1211- und cooley gefällt dies.
  10. Sweet_Bubble

    Sweet_Bubble Lebende Forums-Legende

    [​IMG]
     
    -Skorpion1211- und cooley gefällt dies.
  11. Globulix

    Globulix Lebende Forums-Legende

    Hallo Karl, das freut mich, dass Du wieder aktiv bist. Oder sollte ich sagen: warst? Seit einiger Zeit ist es still um Dich geworden. Ich würde mich freuen, wenn Du aus der Winterstarre tatkräftig erwachst, ohne gleich in die Frühjahrsmüdigkeit zu torkeln xD

    Bin schon lange Dein Fan und habe viele Deiner Beiträge kopiert.
     
    -Skorpion1211-, -robijn- und BlackLady1609 gefällt dies.
  12. Meo74

    Meo74 Forums-Großmeister

    [​IMG]

    Aus aktuellem Anlass: BauernBetty ist 200 geworden!
    Großer Sonderbericht des Farmeraminger Generalanzeigers: Opus Käsi Club-Fete in Farmeramingen!

    Farmeramingen steht Kopf – ein Städtchen ist in Aufruhr! Bereits seit Tagen liegt etwas Großes in der Luft: Lieferwagen brausen die Straßen auf und ab, fremdartige Gestalten strömen über die Stadtgrenzen und eine eifrige Truppe hochmotivierter Landschaftsgärtner hat die Farmeraminger Festwiese in freundliche Frühlingsfarben gehüllt.

    Investigativreporter Karl Toffel der noch vor kurzem beim Schlemmen mit einer befreundeten Familie gesehen wurde, gilt seit einigen Stunden als verschollen im niedersächsischen Hannover und wird daher von seiner Praktikanten Sonja Bohne vertreten.

    Sonja Bohne: Ach entschuldigen Sie, Herr Beere… Bürgermeister Beere… hallo, hey…
    *hetzt eilig über die Festwiese und stolpert dabei fast über einen Ginsterbusch*

    Johannis Beere: Hallo Fräulein, was kann ich für Sie tun?
    *zupft seinen Kragen zurecht und zieht den Bauch ein*

    Sonja Bohne: Ja, also wissen Sie – ich muss mich erst einmal vorstellen. Mein Name ist Sonja Bohne, ich arbeite für den Farmeraminger Generalanzeiger und ich wollte Sie fragen, was denn hier in Kürze stattfinden wird – ist ja ganz schön was los in der Stadt.
    *weicht einem Tieflader aus, der eine riesige Torte geladen hat

    Johannis Beere *nimmt die Brille ab, putzt sie hingebungsvoll, setzt sich die Gläser wieder auf die Nase und schaut streng über den Rand*:
    Na, junge Dame. Sie sehen doch, was hier los ist – eine Riesenfete werden wir hier feiern. Also dass der Toffel mir so wenig vertraut... ich hab ihm doch gesagt, dass ich alles zu seiner Zufriedenheit managen werde. Dass er mir jetzt seine Kollegin als Kontrolleurin vorbei schickt, ist empörend. Opus Käsi ist ja schließlich nicht irgendeine Kindergarten-Feier…

    Sonja Bohne: Ja. Also wissen Sie, Kollegin ist jetzt nicht….

    Johannis Beere: Papperlapapp, wie Sie sehen können, hat das Festkomitee ganze Arbeit geleistet. Das Törtchen von Konditormeister Trüffel haben Sie ja soeben begutachten können. Und der Meister ist sogar mitgekommen.
    *grüßt mit einem Diener ein vorbeihetzendes Schwein mit weißer Mütze und Schürze aus dessen Taschen Tortenglasur tropft*

    Sonja Bohne: Törtchen….

    Johannis Beere: Ja, wir wollten es ja nicht übertreiben mit der Torte – es soll ja schließlich noch getanzt werden. Sehen Sie *zeigt auf eine Kater mit Keyboard, der orientierungslos auf der Wiese herumirrt* Wir haben den Besten der Besten eingekauft. Mr. Cat Steve wird nach Milch, Sekt und Torte aufspielen und wir erwarten die heiße Zigeuner-Tänzerin Miezeralda und das rassige Samba-Schaf unter dem Maibaum.
    *brüllt über den Platz*
    Kann mal einer den Steve zum Baum bringen?!!!

    Sonja Bohne: Maibaum? Zigeuner, Samba? Finden Sie nicht…

    Johannis Beere: …dass es dazu zu früh im Jahr ist? Nein, nein – wir hier in Farmeramingen nehmen es nicht ganz sooo genau mit dem Kalender. Sehen Sie, als wir uns vor einigen Jahren entschieden haben, den Vollmond so zu legen, wie es uns in den Kram passt, hat sich alles andere ganz von alleine ergeben. Seitdem leben wir auch viel abwechslungsreicher.
    *dirigiert ein Schaf mit Blumen in Richtung Maibaum*

    Sonja Bohne: Sie sagten eben irgendetwas von Milch und Sekt und Torte… Wären Kaffee und Kuchen nicht….

    Johannis Beere: …gewöhnlicher? Ja klar – aber wir haben es ja gerne etwas außergewöhnlicher hier. Sehen Sie, wir erwarten eine Reihe von Gästen die es einfach gewohnt ist, schon am frühen Morgen Unmengen von Sekt zu trinken. Wenn Sie denen jetzt mit Kaffee kommen, dann kommt da nie Stimmung auf.

    Sonja Bohne: …und Milch…

    Johannis Beere: Ja, das ist schon etwas seltsam. *streicht sich gedankenverloren über sein Kinn* Die Ehrengästin verweigert tatsächlich sogar ein Gläschen Sekt. Deshalb mussten wir ja auch die Milchshake-Bar aufstellen. Natürlich alles Bio – streng kontrollierte Qualität!
    *schubst mit dem Fuß eine Gut-und-Günstig-Milchtüte hinter einen Ginsterbusch*

    Sonja Bohne: Werden denn auch Prominente kommen? *wittert eine Sensation*

    Johannis Beere: Sagen Sie mal, Fräulein, haben Sie denn Tomaten auf den Augen? Wir sind doch hier mitten drin im Promi-Trubel. Eine Berühmtheit neben der anderen!

    Sonja Bohne: Ach, ich verstehe, die sind alle inkognito! *blickt drei verfilzten und streng müffelnden Schafen hinterher* Die tarnen sich aber wirklich gut!

    Johannis Beere *springt auf Sonja Bohne zu und hält ihr den Mund zu*: Sind Sie verrückt Sie unbedarftes Ding!!!??? Wissen Sie, was ich tun musste, um Määäh-tallica für diesen Gig zu bekommen? *wischt sich Angstschweiß von der Stirn*
    Das alte Halligalli-Zelt musste komplett aufbereitet werden!
    Und unsere Braumeister haben Tag und Nacht an der Verpflegung gearbeitet!
    *deutet auf ein überdimensionales Bierfass am Bühnenrand*

    Sonja Bohne: Määäh-tallica? Wer zur Hölle hört denn noch sowas? Das ist doch von vorgestern!

    Johannis Beere: VORGESTERN???? Ich habe Unmengen an Farmtalern springen lassen müssen – sogar züchten musste ich dafür…
    *schlägt die Hände vor’s Gesicht*

    Sonja Bohne *schreit auf*: Züchten!!!??? Also Sex? Für Taler?

    Johannis Beere: Jetzt seien Sie doch endlich still! Die Leute gucken ja schon! Wissen Sie eigentlich, wie heikel das hier mit all den unterschiedlichen Kulturen ist? Sie müssen wirklich lernen, sensibler mit solchen Angelegenheiten umzugehen.

    Sonja Bohne: Apropos Kultur – mir ist da vorhin ein halbnackter Mann mit Surfboard aufgefallen. Das war doch bestimmt ein Promi aus der Kunstszene, oder? Irgendwie kam der mir bekannt vor.
    *fixiert Beere sensationslüstern*

    Johannis Beere: Ach, Sie haben Santa schon getroffen? Der hat extra seinen Surf-Urlaub auf Bahamarama für unsere Club-Fete unterbrochen. Wir hatten schon Sorge, dass er es nicht rechtzeitig schaffen würde, denn Susi fliegt die Route ja schon lange nicht mehr. Aber dann hat sich Nasreddin bereit erklärt mit seinem Esel einen Umweg zu reiten und Santa abzuholen.

    Sonja Bohne: Santa? DER Santa? Sie reden doch jetzt sicherlich nicht von unserem Santa, also dem Santa mit den Geschenken und dem Schlitten mit den Rentieren und so?
    *blickt Beere besorgt an*
    Und Nasreddin? Das klingt dann doch eher exotisch. Sogar etwas heidnisch, nicht wahr? Das meinen Sie doch sicher nicht ernst mit Santa und dem Heiden zusammen auf dem Esel, oder?
    *lächelt etwas spöttisch*

    Johannis Beere: Ach… und wieso bitteschön nicht, Fräulein Erbse?

    Sonja Bohne: Bohne, Herr Beere, Bohne bitte…

    Johannis Beere: Jetzt will ich Ihnen mal was erklären Fräulein Erbse, Bohne, Eintopf… Wir sind hier stolz auf unsere multikulturelle Aufgeschlossenheit. Der Club Opus Käsi ist da etwas ganz Besonderes – wir feiern Marzanna und Weihnachten, Ostern und Halloween, Oktoberfest und Mittsommernacht und alle machen mit. Und die Nublons finden es ganz toll, zur WM in der ersten Reihe der Farmarena zu sitzen – natürlich nur der mit ohne Dach…

    Sonja Bohne: Also Herr Beere, jetzt mal ganz ehrlich – Nublons? Was soll denn das schon wieder sein? Ich hab’s ja verstanden, dass Sie hier was Besonderes sind und dass es um einen ganz tollen und exklusiven Club geht und so, aber Sie dürfen jetzt ruhig mal Klartext sprechen. Ich verstehe Sie so langsam gar nicht mehr.

    Johannis Beere *seufzt auf*: Jaja, das kenne ich von Ihrem Kollegen Toffel zu Genüge – der hört auch immer zu und versteht doch so gar nix. Sammelt Buddahs und so’n Zeug…
    Also Fräulein Eintopf, jeden Augenblick wird die Frau Betty - das ist die Mama (im Geiste) von Ihrem Kollegen Toffel – Mitglied im Club Opus Käsi und da machen wir eine feine Fete.
    Und ich habe jetzt auch wirklich noch viel zu tun, deshalb würde ich Sie bitten, dass Sie ihre Fragen die sie an die Jubilarin noch haben nachher einfach auf der Pressekonferenz im Wellness-Zuber unter dem Triumphbogen stellen. Das ist da hinten am Copacabana-Strand wo die Bild schon ihre Fahne aufgestellt hat – Sie können es gar nicht verfehlen….
    Ich muss jetzt auch los. Und passen Sie auf, dass sie nicht mit den Nublons zusammenstoßen – die kleinen Burschen sind echt hart im Nehmen.

    Bürgermeister Johannis Beere tänzelt langsam über die Wiese Richtung Maibaum, während Sonja Bohne ihm fassungslos hinterher starrt. Im Licht der untergehenden Sonne kreiseln kleine lila Raumschiffchen über der Riesentorte und im Hintergrund säuselt der Keyboard-Kater schnurrend „Wild World“.

    (Anm. d. Red.: Wir wissen nicht, wo unsere Praktikanten Sonja Bohne sich seit diesem Ereignis aufhält. Sie wurde zuletzt gesehen als sie versuchte, mit einer zusammengerollten Bildzeitung Nublons zu verscheuchen und dabei „Nothing Else Matters“ summte. Sollten Sie sie sehen, vermeiden Sie bitte hektische Bewegungen, nähern Sie sich ihr bitte sehr sanft und behutsam und setzen sie in ein Taxi Richtung Redaktion. Danke!)
     
    Zuletzt bearbeitet: 23 Januar 2018
    _Pute_, Frechmaus, Kubikus und 30 anderen gefällt dies.
  13. tulipa.tarda

    tulipa.tarda Forums-Freak

    [​IMG] der alten, sehr alten Jubilarin meinen herzlichsten Glueckwunsch! [​IMG]

    [​IMG]
     
  14. ostfriesenmädel

    ostfriesenmädel Forum-Lehrling

    Betty: auch hier von mir noch die Herzlichsten Glückwünsche zur 200 :inlove: möge der Gemüsekorb dir bei deinem Neuanfang gute Dienste leisten.

    Der Farmeraminger Generalanzeiger war ja wieder mal spitzenmäßig, wenn auch nicht vom Toffel, aber die Bohne ist ja eine sehr gute Vertretung. :inlove:
     
  15. BauernBetty

    BauernBetty Fortgeschritten

    Ich bin begeistert! Meo hat so toll geschrieben - ich glaube, Sonja Bohne bekommt beim Generalanzeiger eine Festanstellung!
    Ich hatte eine tolle 200-Feier, mit zwei Farmfreundinnen live in einem Restaurant den Regenbogen erreicht.

    Und dann zuhause die wunderbare Geschichte gelesen mit dem passend dazu gestalteten Bild - da passt ja alles!
    Ich träum jetzt fein von diesem schönen Abend :)
    Dank Euch!
     
    Kubikus, -Skorpion1211-, beere777 und 6 anderen gefällt dies.
  16. SerafinaPekkala

    SerafinaPekkala Forums-Botschafter

    schön, dass es dir gefallen hat betty, es war ein toller abend und fein, dass du die 200 nach so langem gerümpelfarmen und trotzdem nebenbei eventen nun endlich erreicht hast.

    viel spaß mit deiner neuen farm, mit feldern, viechern und bäumen. :inlove:
     
  17. Yoshie

    Yoshie Lebende Forums-Legende

    Schubs*.

    :D.
     
    -Skorpion1211-, cooley und -Dreamcatcher gefällt dies.
  18. Engelchen-Chrissi

    Engelchen-Chrissi Forums-Kommandant

    Herzlichen Glückwunsch an Betty zum 200. In dem Alter noch jeden Tag die Gummistiefel an.
    Respekt.
    Danke Meo für die tolle Reportage
     
  19. BauernBetty

    BauernBetty Fortgeschritten

    Überall in Farmeramingen ist großer Kehraus. Scheunen werden gefegt, teilweise kommen Stellen des Scheunenbodens zum Vorschein, die schon seit Jahren nicht mehr das Tageslicht gesehen haben. Reporter Karl Toffel, der noch morgens stolz seine Vorräte gelüftet hat, wundert sich, warum seine Nachbarn plötzlich keine mehr haben.

    Er macht sich auf Recherche und trifft…..
    Toffel: Ach, Herr Beere! Gut, dass ich Sie sehe!

    Beere: *hält sich die Augen zu und will schnell weitergehen*: Ich sehe Sie aber nicht. Ich hab zu tun!

    Toffel *lacht*: Sie sind mir ja ein Scherzbold! Sagen Sie, wohin sind alle die Waren meiner Nachbarn? Warum fegen die plötzlich leere Scheunen?

    Beere *bleibt stehen und schaut fassungslos*: Haben Sie denn mal wieder NICHTS mitbekommen? Sie haben wahrscheinlich sogar Ihre Patschenblumen behalten und eingelagert, was?

    Toffel *stolz*: Aber nein! Die habe ich natürlich eingezahlt. Und dann habe ich so hübsche glänzende Kisten bekommen und konnte mir zwei Stepdecken nähen - sehr praktisch, wo doch jetzt der Winter kommt!

    Beere: 2! Stepdecken! Mehr nicht? Und die haben Sie…behalten?

    Toffel: Natürlich - sie wärmen ja schön. Aber mehr brauch ich dann doch nicht - bin ja keine Prinzessin auf der Erbse!

    Beere: Ja, Erbsen, gelbe Erbsen, die haben mir heute auch gute Dienste erwiesen. 100.000 Stück hab ich noch schnell nachgeschmissen, damit ich nicht aus den Tops rutsche.

    Toffel: Tops? Sie tragen Tops? Bei dem Wetter? Warum sollten Sie herausrutschen? ne Nummer zu groß gekauft? Und ist ein Top nicht eher etwas für eine… Dame?

    Beere: KARL! Ich bitte Sie! ich trage keine Tops - ich trage mich in den Tops ein! Und zwar jedes Jahr - und das noch vor allen Ungarn, das sag ich Ihnen!

    Toffel *verwirrt und etwas kleinlaut*: Herr Beere, kein Flachs, ich weiß wirklich nicht, was hier los war… bitte, könnten Sie?

    Beere: Kein Flachs! Das ist typisch für Sie, dabei hat Flachs einen klasse Gegenwert!

    Toffel: ich verstehe leider immer noch nicht….

    Beere *genervt*: Also mal so für einen Neuling wie Sie, der erst seit 2013 - ähem *rollt die Augen* in Farmeramingen lebt. Wir hatten eine Großveranstaltung des Herrn Großpunkt, bei der die 3000 besten Farmer und Farmerinnen weltweit ausgezeichnet werden.

    Toffel: Ach, das ist ja spannend! Und wann gehört man zu den Besten?

    Beere: Na, wenn man dem Herrn Großpunkt die meisten Waren opfert! Ich habe einen Wert von 500 Millionen hingegeben.

    Toffel: Und die wurden Ihnen voll bezahlt? Dann sind Sie ja jetzt reich!

    Beere: Nein, die Ware bekommt man doch nicht bezahlt! ich hab ein paar goldene Bananen bekommen und ein bischen Erfahrung gesammelt. Und ab jetzt werde ich täglich noch schneller erfahrener!

    Toffel: Also sind Sie jetzt arm aber erfahren? *grinst*

    Beere: Wenn Sie so wollen, ja. *legt die Stirn in Falten* Sie drücken das jetzt so negativ aus - es geht ja schließlich um die Ehre.

    Toffel: Ok, sie sind jetzt also geehrt, erfahren und arm. So richtig?

    Beere *überlegt, ob er vielleicht auch mal hyperventilieren sollte*: Nein, ich bin nicht arm! Ok, ich hab keine Moospenny mehr und meine Scheune ist leer. Aber das ändert sich auch wieder. Und ich hab jetzt zum dritten mal hintereinander die höchste Ehrenstufe erreicht….

    Toffel *hat in diesem Interview Oberwasser*: Sie machen das also jedes Jahr? Ackern, sammeln, Scheune füllen - stolz die Vorräte betrachten… und dann einfach weggeben für die Ehre? Herr Beere? Ups, das reimt sich! *lacht*

    Beere *hat die gute Laune verloren*: Nun passen Sie mal auf. Schauen Sie sich mal um. Was sehen Sie? Diese vielen feiernden Menschen hier auf dem Marktplatz! Die fröhlichen Bewohner der Baracke mit ihrem aparten Spruchband. Die netten Leute aus der Spelunke und diese fröhliche Gruppe kauflüsterner Marktgeier, die gemeinsam mitgemacht hat... würden die alle feiern, wenn es so wär, wie SIE sagen?

    Toffel: Naja, also Farmer, die in Baracken oder Spelunken leben müssen... sind doch eigentlich nicht gerade….

    Beere *reisst das Gespräch langsam wieder an sich*: Moooment! Diese Menschen *zeigt in die Runde johlender Leute auf dem Marktplatz* sind unser bester Farmadel! In jeder Spelunke ist hier mehr Farmwissen als bei Ihnen und Ihrem komischen Sängerfreund Cat Steve!

    Toffel: Ich seh grad, der Steve singt jetzt sogar vor dieser Baracke. *ruft den Kumpel* hey, Steve was machst Du’n da?

    Cat Steve: Weee are the Champions, my friiiiiend…

    Beere: Sehen Sie - sogar der blöde Barde hat es gecheckt! Schauen Sie, wir hübsch er den Herrn Himmelsgucker ansingt, der heute gewonnen hat! Wieder kein Ungar! Jedes Jahr wiederholen unsere heimischen Landwirte das Wunder von Bern!

    Toffel *macht sich emsig Notizen*: Also ist Warenvernichtung bei Ihnen so etwas wie Fußball? Und der Herr Großpunkt, der den Leuten die Waren entlockt wäre dann wie die FIFA, also ein von Grund auf korr…

    Beere: Sie haben Gedanken, Toffel! *schmunzelt*: Nein, der Herr Großpunkt ist unser lieber Top-Sponsor, der Herr Himmelsgucker unser teutonischer Held und die Bewohner der Baracke unsere kreativen Überraschungssieger. Alles ist gut. Aber: hätten Sie mir eventuell günstig ein wenig exotische Baumfrüchte zu verkaufen?

    Toffel *grinst*: Wovon träumen Sie denn? Ich glaube, ich habe kapiert, worum es hier geht. SIE haben jetzt die Ehre. Und ICH hab jetzt die Ware. Sie können gern zu mir kommen. *murmelt*: Höchstpreise werd ich ihm abknöpfen, Höchstpreise….

    Beere *zeigt Toffel den Stinkefinger*: Solange Papageienfedern auf Bäumen wachsen bin ich auf ihre stinkenden alten Mombinis nicht angewiesen.

    Toffel: Papageienfedern auf Bäumen? Sie meine, so wie die Kuhmilchflaschen? Na, wenigstens muss dann kein Elefant sterben, wie für Erdnussbutter...

    Beere: Toffel, Sie haben einen Sockenschuss.

    Toffel: Ja, und 2 Stepdecken! Und eine volle Scheune! Bei mir kann der Winter kommen. SIE haben ja dann Ihre Ehre, die wärmt und Sie ernährt *lacht hysterisch*

    Johannis Beere verabschiedet sich kopfschüttelnd.
    Karl Toffel bleibt grübelnd zurück. Wohin verschwinden eigentlich all die Waren, die der Herr Großpunkt bei der großen Party der 3000 Besten abstaubt?

    Und wer sind eigentlich diese untoten Farmer, von denen die Feiernden die ganze Zeit reden, die plötzlich wieder aufgetaucht sind? Haben auch Zombies an der Party teilgenommen? Und: würde ein wenig mehr Erfahrung ihm selbst vielleicht auch gut tun?
    Vieles, was man noch recherchieren könnte. Eine Überschrift jedoch ist ihm in der Zwischenzeit schon eingefallen: „Farmeramingen heute wie Berlin - arm aber sexy!"
     
    Zuletzt bearbeitet: 29 November 2018
  20. SerafinaPekkala

    SerafinaPekkala Forums-Botschafter

    immer wieder köstlich und so auf den punkt gebracht :p:D
     

Die Seite empfehlen