1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unsere Verwendung der Cookies. Weitere Informationen

>>Eine Geschichte lebt weiter...<<, ehemals "Freie Themenwahl"

Dieses Thema im Forum 'Speakers Corner' wurde von cooley gestartet, 26 August 2014.

Liebe(r) Forum-Leser/in,

wenn Du in diesem Forum aktiv an den Gesprächen teilnehmen oder eigene Themen starten möchtest, musst Du Dich bitte zunächst im Spiel einloggen. Falls Du noch keinen Spielaccount besitzt, bitte registriere Dich neu. Wir freuen uns auf Deinen nächsten Besuch in unserem Forum! „Zum Spiel“
  1. Gaby-Nuss

    Gaby-Nuss Forums-Aufseher

    [​IMG]Schön, wie immer, die neueste Folge der Geschichte.:inlove:
    Bin fleissig am schaffen, Nachtdienst über Nachtdienst.[​IMG]
    [​IMG]Kaffee kann ich da gut gebrauchen, danke Ihr Beiden.
    Wünsche Euch einen schönen Tag, seid lieb gegrüsst und herzlich umarmt.:inlove:
     
    stitch, cooley und Linde1956 gefällt dies.
  2. cooley

    cooley Lebende Forums-Legende


    Typisch schwäbisch... immer blos schaffa... musch a mol ausruhe...

    Pass auf Dich auf, übertreib' es net... und immer viel trinka... gell.

    Komm gut durch Deine Schichten.
    Liebe Grüße
    Winni
     
    Linde1956 und Gaby-Nuss gefällt dies.
  3. catherinadie1.

    catherinadie1. Lebende Forums-Legende

    Ich lass mal liebe Grüße da.
    LG
     
  4. Linde1956

    Linde1956 Lebende Forums-Legende

    [​IMG]
    meine Lieben. bin für heute mit meiner Arbeit fertig
    Alles erledigt
    Betten sind frisch bezogen
    Küche ist geputzt
    Papierkram ist ausgefüllt und weggeschickt
    Amely ist mit ihrer anderen Oma zum Schwimmen
    bin schon gespannt sie bekommt das nächste mal das Seepferdchen

    Morgen fahren wir mit einer langen Liste zum Einkaufen
    unser Mäuschen darf am Freitag im Kindergarten schlafen
    was da alles gebraucht wird, kopfschüttel…...
    Am Samstag wird sie dann offiziell aus dem KIGA geworfen

    Meine lieben Freunde ich wünsche euch eine schöne Woche

    [​IMG]

     
    doro1953, Gaby-Nuss und cooley gefällt dies.
  5. cooley

    cooley Lebende Forums-Legende

    Alle versammelt...[​IMG]vom Lese-Club...?
    Dann kann es... [​IMG]...ja weiter geh'n.

    (128/604=732)
    Tja... es kommt eigentlich nicht sehr oft vor, dass der Autor einer Geschichte sich selbst zu Wort meldet - aber da er ja nun mal
    -nicht gerade alltäglich- im Episoden-Verlauf seine Rolle spielt, gehen mir wieder mal einige Dinge durch den Kopf und auch weit in die
    Vergangenheit zurück.
    Bei meinem Spieleinstieg im Januar 2011 - waren "farmen" und "eventen" noch etwas völlig anderes als heute... im Grunde genommen
    kann man guten Gewissens behaupten:
    >>Farmen war damals noch ein echtes Abenteuer und machte deshalb auch großen unerklärlichen Spaß...<< heute dagegen ist farmen
    mit den beiden Anfangsjahren nicht mehr zu vergleichen und schon nach 5-6Monaten, kann man von heutigen Spielern/innen den Satz im Forum lesen:
    >>Farmen macht keinen Spaß mehr, die Events machen müde...<< und eine ungezählte Schar von Spielern/innen unterhalten sich mehr im Forum mit gegenseitigen Angriffen aus Spielfrust heraus - als mit echtem Farmen.
    Auch meine persönliche Spielfreude hat sich verändert - aber ich habe mir durch meine individuelle Spielweise meine Freude am Spiel aber auch an dieser Geschichte hier und selbstverständlich mit dem Austausch anderer Spielnachbarn und Spielfreunde, erhalten.
    Nach über acht Jahren, komme ich noch jeden Tag mindestens 2-3mal täglich auf meine Farm bzw. ins Spiel... und über das Ergebnis einer mysteriösen Fracht erfreue ich mich auch heute noch, genauso wie über das tägliche LogIn-Geschenk.
    Klar lässt mich der soundsovielte "gelbe Stall" keinen Salto mehr schlagen, aber er wandert wie die unzähligen anderen Farmspiel-Segmente in's Inventar ohne einen allergischen Wutanfall zu bekommen.
    Für mich ist das Farmen zu einer "liebgewonnenen" Angelegenheit avanciert, wie etwa der tägliche Nachmittagskaffee oder der
    entspannende Spaziergang in der untergehenden Abendsonne... einen Tag ohne diese ablenkende Entspannung, kann ich mir irgendwie gar nicht mehr vorstellen - und ich hoffe einfach nur, dass die Betreiber noch lange kein Spielende vorgesehen haben...

    -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Nach einiger Zeit, hatten die befreundeten Tiere -der bunt zusammengewürfelten Reisegruppe- mehrere unterschiedlichen Edelsteine
    aus der Felswand herausgebrochen.
    Die Steine glänzten und funkelten in verschiedenen Farben, und spiegelten sich in den Augen der tierischen Freunde wider, deren
    Gesichtszüge von Abenteuerlust gezeichnet schienen.
    Vorsichtig und behutsam umwickelten sie diese mystischen Steine mit großen Blättern und packten sie in eine feste Ledertasche, die
    Rüsselträger "Junior" von seinem mächtigen Hals herunter hing.
    Danach verließen alle Fünf die Höhle wieder, machten sich gemeinsam auf den Weg zur Farmastadt. Alle fünf Reisenden waren sich
    darüber einig, froh zu sein bald wieder die Stadt zu erreichen.
    Ihre Gedanken beschäftigten sich schon damit, was sie in der Stadt dafür eintauschen könnten - und jeder von dem unterschiedlichen Freundeskreis träumte da von anderen Vorstellungen:
    Bei den Bärenzwillingen "Plattfuss und Mücke" war es, wie sie ja bereits vorschwärmten ein Honigbaum, die Giraffenlady "Serafina"
    dachte still und heimlich an eigene Artgenossen, "Junior" -der Rüsselträger- wollte einfach nur seine Ruhe bei einem gemächlichen Leben haben und Strauß "Albatros" war noch immer von dem Gedanken besessen, irgendwann mal fliegen zu können...

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Im Wunderwald -dem Lebensraum vom Trollpaar "Trollinchen und Trolliander"- drehten sich die Tagesabläufe inzwischen nur noch um eines: Dem unbekannten Zeitpunkt ihrer "Elternschaft".
    Thusnelda -die weise Schildkröte und Freundin des Trollpaares- orakelte dass Trollinchen noch in diesem Jahr Mama werden würde -
    was allerdings ein wenig merkwürdig erschien weil das Baby ja nicht auf "normalem Wege" kommen würde (Trolle bekamen ja keine Baby's
    ).
    Trolliander war seitdem mit organisatorischen Arbeiten befasst, um ein Kinderzimmer sowie Wiege herzustellen - er hatte sogar einen Teil seiner geliebten Brieftauben in die Freiheit entlassen, damit ihm mehr Zeit zur Verfügung stand.
    Trollinchen erlernte sogar das Schneidern und Stricken von Babykleidern.
    Thusnelda -ihre Freundin- war allerdings seit dem orakelten Babywunsch nicht mehr zu sehen gewesen - die weise Schildkröte war
    nirgends mehr aufzufinden, einfach nur spurlos verschwunden.
    Kein Lebewesen im Wunderwald hatte die uralte Schildkröte nochmal irgendwo zu Gesicht bekommen. Man hätte meinen können, es hätte sie nie gegeben.
    Nur ein unübersehbares Utensil erinnerte als Einziges daran, dass es "Thusnelda" wirklich gegeben hatte... im Wohnzimmer vom Trollpaar, direkt auf dem kleinen Tischchen am Fenster, wo auch davor jener altertümliche Lehnstuhl ein nunmehr verwaistes Leben verbrachte, lag noch jene übergroße Lesebrille, welche Thusnelda stets auf ihrer Nase ausbalancierte - wenn Sie ihre unendlichen Geschichten erzählte...
    -Winni-


    Nur der Ordnung halber:
    Sämtliche Namen und Zusammenhänge, entsprechen wie immer, meiner ganz persönlichen Fantasie - und haben nix
    mit der Realität zu tun.

    Euer Schreiberling [​IMG]








     
  6. Linde1956

    Linde1956 Lebende Forums-Legende

    [​IMG]

    Genauso lieber Winni mache ich das auch
    ich werde nach wie vor noch täglich auf meiner Farm das Nötigste machen
    bei mir werden es im Oktober 9 Jahre, in denen ich das Spiel spiele
    Mir würde schon was fehlen
    Bin zwar nicht mehr so oft hier, wie früher
    Aufgeben ist aber keine Option
    Erst wenn der große Punkt die Tore schließt, dann ist eben Schluß


    Zu deiner Fantasie-Geschichte
    da frage ich mich wo das Troll-Kind herkommen soll
    kann es sein, dass es aus einer Blumenblüte schlüpft,
    oder müssen da die Bienchen nachhelfen, lach......
    Es hat mir wieder große Freude bereitet die aktuelle Folge zu lesen
    und im Wunderwald einen Besuch abzustatten

    [​IMG]


    Ja nur die alte Thusnelda kennt das Geheimnis

    [​IMG]
     
  7. cooley

    cooley Lebende Forums-Legende

    Und bei mir werden es im kommenden Januar 2020 9Jahre - zumindest hoffe ich, dass dieses Online-Spiel diese Zeit überdauert.
    Selbständig aufgeben werde ich dieses Spiel wohl niemals, einzige Ausnahme wäre vielleicht - wenn mich Mitspieler verbal verletzen würden - obwohl ich mir ziemlich sicher bin, ein sehr strapazierfähiges Gemüt zu besitzen, an dem alle Angriffe abperlen.
    Ich wundere mich immer wieder über bestimmte Diskussionsverläufe und denke oft: Wieso nehmen manche Menschen ein Spiel
    das doch eigentlich entspannen könnte, zum Anlass um sich maßlos über irgendeinen spielerischen Akzent zu ärgern.
    Oder auch, dass alle passenden oder unpassenden Argumente in eine Diskussion eingebracht werden - die letztendlich an der
    kritisierten Situation nichts ändern werden - weil ja eine klingelnde Umsatzkasse für sich selbst am besten argumentiert.

    Wenn ich ein Spiel beginne -vollkommen egal ob es ein Brettspiel ist, ein Fussballspiel im Freien, ein Versteckspiel, ein Quiz-Spiel, ein gesellschaftliches Monopoly, oder Schach welches mein Hirn herausfordert, oder eben hier am PC ein Online-Spiel oder auch per Diskette
    auf Tastatur oder mit dem Joystick... in jenem Moment wo ich mich über dieses Spielen ärgere - höre ich einfach auf damit, FERTIG.
    Ein Spiel das es fertig bringt mich zu ärgern - ist für mich kein Spiel... ein Spiel, ist für mich gleichbedeutend mit purem Spaß... wird mir
    der mal abhanden kommen, höre ich sofort auf zu spielen.


    ...die ja nun auch schon einige Jahre andauert.
    Da ist es ähnlich wie im Spiel... so lange immer wieder, überraschende Momente im Episoden-Ablauf auftauchen -die vielleicht kein Leser/in erwartet hatte- so lange wird sie auch ein bischen interessant erscheinen... werden die Ereignisse allerdings irgendwann zum berechenbaren Geschehnis, wird es sowohl für den Leser als auch für den Autor langweilig und ein Ende absehbar.

    Aber noch gibt es viele offene Fragen, die alle möglichen Szenarien zur Folge haben können.
    Dankeschön allen Lesern/innen und Viel Spaß bis zur nächsten Episode,

    euer Schreiberling
    Winni
     
    Zuletzt bearbeitet: 16 Juli 2019
  8. Gaby-Nuss

    Gaby-Nuss Forums-Aufseher

    [​IMG][​IMG]So ganze 4 Nächte frei, freu.
    In Stuttgart gibt es gerade den Hamburger Fischmarkt und andere interessante Märkte, die werde ich mal unsicher machen, lach.
    Letzten Sonntag war ich im Naturkundemuseum bei der Bernstein Sonderausstellung, sehr schön.[​IMG]

    [​IMG]Wünsche Dir lieber Cooley und dem Leseclub ein wunderschönes, entspanntes Wochenende.:inlove:
     
  9. Magitta7070

    Magitta7070 Lebende Forums-Legende

    Wünsche euch u. allen Besuchern ein ...

    [​IMG]


     
    Linde1956, cooley und Gaby-Nuss gefällt dies.
  10. cooley

    cooley Lebende Forums-Legende

    Das wünsche ich Dir auch liebe Magitta -

    auch Dir liebe Gaby und auch der lieben Linde und auch allen anderen Besuchern und Freunden dieses Threads, auch jenen
    die nur stille Leser sind.

    Genießt das kommende Wochenende und erholt Euch gut,

    euer Schreiberling
    Winni
     
  11. cooley

    cooley Lebende Forums-Legende


    Alle versammelt...[​IMG]vom Lese-Club...?

    Dann kann es... [​IMG]...ja weiter geh'n.

    (128/605=733)
    Tja, so ist das nunmal - zur Zeit wird im Spiel-Forum, mehr über das Ende von unser aller geliebtem "Farmerama" spekuliert - als
    über die Überlebensstrategie dieses Farmspiels. Manchmal denke ich, bestimmte Spieler haben einfach mehr Lust an negativen
    Gedanken als an positiven - haben sich die Spielfreude einfach wegnehmen lassen.
    Ja meine spielerische Farmgattin Wonni war auch einige Zeit nicht im Spiel... und schwupps, hat man uns einfach ohne zu fragen
    getrennt... das ist einfach gemein, von denen "da oben".
    Aber wir brauchen "die da oben" ja auch nicht - wir lassen uns nicht auseinander dividieren... wir halten zusammen - und ich bin
    überzeugt, meine Farmgattin Wonni kommt wieder... egal wie, oder wann...:)

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Die bunt zusammengewürfelte tierische Reisegruppe, befand sich mit ihren geschürften Edelsteinen, auf dem Weg in die Farma-Stadt,
    mit dem Ziel - dort für sie wichtigere Dinge einzutauschen.
    Während die Bärenzwillinge "Plattfuß & Mücke" sich ein oder zwei Honigbäume erhofften und Giraffendame "Serafina" eventuell einen männlichen Artgenossen, träumte Rüsselträger "Junior" nur von einem ruhigen Leben und Strauß "Albatros" war noch immer von dem
    Gedanken beseelt, irgendeine Möglichkeit zum Fliegen zu finden.
    Aber wie es eben so ist - wenn niemand an etwas Böses denkt, trifft es sehr oft bald ein...

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Im "Wunderwald" -jener unglaublichen Geschichtenwelt- saß "Trollinchen" öfters am Fenster ihres Wohndomizil's, dort wo "Thusnelda"
    -die weise Schildkröte- ihre übergroße Lesebrille zurückgelassen hatte - und sie schaute hinaus in die Ferne. Dachte daran, dass
    ihre verschwundene Freundin ihr ja orakelte... dass Sie noch in diesem Jahr, Mama werden würde.
    Ihr Lebenspartner "Trolliander" hatte schon einiges vorbereitet, für den alles verändernden Tag - welcher seiner Gattin ein Baby
    bringen würde.

    Das Trollpaar konnte sich zwar nicht vorstellen, WIE genau sich ihr Leben verändern würde - aber es hatte sich schon einiges getan,
    im ZuHause vom Troll-Ehepaar.
    Ein Zimmer war schon ganz in rosarot gestrichen, mit hellblauer Decke und aufgemalten weißen Wölkchen, eine Wiege stand ebenfalls
    bereits erwartungsvoll da, im Vorgarten hatte Trolliander eine Schaukel installiert.
    Irgendwann fragte Trolliander mal seine Angetraute: >>Was ist los, wovon träumst Du...?<< und sie antwortete, irgendwie mit ihren Gedanken ganz woanders: >>Ich überlege dauernd, wann wir das Baby bekommen und Wie...<< worauf Trolliander in seiner typisch
    männlich, pragmatischen Art reagierte: >>Das wird schon klappen - so wie eben alles bei uns klappt, hab' einfach Geduld...<<
    Trollinchen schaute ihrem Gatten tief in die Augen und meinte kurz und verschmitzt: >>Männer...<<

    [​IMG]
    -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Die alte weise Schildkröte "Thusnelda" war natürlich nicht verschwunden - sie war einfach nur weiter gezogen. Ihre Weissagung
    die ja eintreffen müsste -das wusste sie- würde ihre Trollfreundin beschäftigen, so dass die keine Zeit mehr hätte, für
    Geschichts-Episoden - und irgendwer anderes würde sich ebenfalls über ihre Geschichten freuen.

    So wanderte das urzeitliche Tier, mit seinem gepanzerten Outfit durch diese Traumwelt - schloß irgendwann die Augen, zog den Kopf
    ganz unter ihren melierten Panzer und ihre Gedanken wanderten zu jenem Paar - welches vor einiger Zeit in einen anderen Erdteil aufgebrochen war, zu neuen Abenteuern... Gerald und Charlotte Usambara sowie deren Halbbruder Malik Malickini.
    Jene dunkelhäutige Pflegekraft "Charlotte Usambara" war zusammen mit ihrem Ex-Chef "Gerald" -der inzwischen zu ihrem sogenannten "Lebensabschnittspartner" avancierte- im schwarzen Kontinent unterwegs, um die geheimnisvolle Lebensgeschichte
    von Charlotte herauszufinden...

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Trudi und Canaris -das Papageienpaar- konzentrierten sich auf ein neues "Gelege", welches das Papageienweibchen Trudi bereits
    geduldig bebrütete - die Papageien-Dynastie sollte weiter wachsen.
    Derweil trainierte die große Schwester "Zora" mit der kleinen "Wally", die täglichen Flugübungen und auch die Nahrungssuche
    benötigte einen großen Teil der Tageszeit - bevor sich die Vogel-Geschwister am Abend in ihr Nest zurückzogen...

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Sweety -die kleine blonde Abenteurerin- längst wieder zurück auf ihrer Farm, dachte ein wenig wehmütig an jene Erlebnisse zurück,
    die sie bisher in dieser Geschichte erleben durfte. In Bezug auf Zweisamkeit hatte sie bisher aber noch nie der "Richtige" geküsst -
    ob ihr dieses Schicksal wohl immer an den Füßen kleben wird?
    So wie sie ja noch immer jenen Fluch der "bösen Alten" mit sich herum trägt - der sie alle freudigen Ereignisse beweinen lässt und alle traurigen Erlebnisse mit Lachsalven belohnt...

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Auch Linde -Sweety's Freundin- war vom gemeinsamen Besuch der Spargelfarm, zu ihrem eigenen Zuhause zurückgekehrt. "Jan"
    -
    Bruder von Joe und ihr neuer Lebenspartner- erwartete sie bereits und bat sie um Verzeihung, dass er Sie allein hat ziehen lassen und
    versprach hoch und heilig, beim nächsten Ausflug mitzukommen und seine Angst wegen "jener Alten" zu überwinden...

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Brigitte -die braunhaarige Mama mit dem Pferdeschwanz- wünschte sich von Joe ihrem Lebenspartner, ein neues "Pegahorn", welches
    ja von der "geheimnisvollen Alten", während ihrer Farmabwesenheit entführt worden war. Joe versprach Ihr, sich darum zu kümmern,
    obwohl er tatsächlich nicht wusste, wie er dies realistisch bewerkstelligen könnte.
    MäuschenMoni -die verlassene Ehefrau und seit kurzem Mama- fühlte sich wohl auf der Spargelfarm - erst Recht seitdem Oskar
    -Vater von Joe- der jungen Mama mit Rat und Tat zur Seite stand und sie wie ein Gatte umsorgte - wofür ihm die junge Frau, gerne ihre Zuneigung schenkte.
    Der kleine Sam von Brigitte und Joe, fand in dem Baby Oliver von MM einen Freund, um den er sich mit ganzer Hingabe bemühte -
    die beiden Kinder, wurden zu einem unzertrennlichen Freundespaar...

    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Irgendwo in dieser Geschichtenwelt -an einem Bahnhof- stand ein junger Mann und wartete auf den kommenden Zug. Es waren noch viele andere die da standen - die allermeisten kannten sich nicht.
    Es war nunmal ein Ort, wo "Kommen und Gehen" kaum besser beheimatet war als hier - die einen trieb der Gedanke an, welcher
    Fernweh verursachte und andere kamen nach Hause - aber es gab auch welche, die nur für einige Zeit auf Besuch her kamen.
    Und dann ertönte eine Lautsprecherdurchsage, worauf auch gleich mit quietschend, kreischenden Bremsen, der einfahrende Zug zum
    Stehen kam.
    Die Waggon-Türen gingen auf, Menschen strömten heraus und die bereits Wartenden stiegen ein. Es handelte sich nur um wenige Minuten die da abliefen - aber es zeigte ganz deutlich, wie das pulsierende Leben unaufhaltsam verlief und auch praktisch zugleich.
    Während sich einige überglücklich in den Armen lagen und Wiedersehen feierten, fuhren andere neuen Erlebnissen entgegen - ob diese
    alle mit einem Happyend beschieden waren oder manche auch in eine schicksalhafte Katastrophe schlitterten - das würde diesen Menschen ihre Zukunft aufzeigen.
    Etwas abseits vom Bahnsteig, waren sich zwei junge Menschen in die Arme gefallen.
    "Melina" -der junge Teenager von Insel-Heidi und Pastor- drückte sich fest an den ein Jahr älteren Freund "Benny". Das junge Mädchen war voller Freude angekommen, freute sich unbändig mit ihrem Geliebten die Ferien verbringen zu dürfen. Und der junge Mann
    hauchte in ihr Ohr: >>Ich freue mich riesig, Du hast mir gefehlt...<< worauf sie sich ein wenig auf ihre Zehenspitzen
    stellte und
    zurück flüsterte: >>Ich weiß, darum bin ich ja hier...<<
    Es dauerte noch eine ganze Weile bis die Zwei sich, händchenhaltend -den Rollkoffer hinterher ziehend- sich zu ihrer Unterkunft, auf den Weg machten...
    -Winni-

    Nur der Ordnung halber:
    Sämtliche Namen und Zusammenhänge, entsprechen wie immer, meiner ganz persönlichen Fantasie - und haben nix
    mit der Realität zu tun.

    Euer Schreiberling [​IMG]




     
    doro1953, Linde1956 und Gaby-Nuss gefällt dies.
  12. Gaby-Nuss

    Gaby-Nuss Forums-Aufseher

    [​IMG][​IMG]fur die schöne Fortsetzung liebster Cooley.[​IMG]Wünsche Dir eine schöne, entspannte Woche.
    Hast Du wieder einen Arbeitseinsatz?
    Ich muss noch bis Mittwoch arbeiten und dann habe ich 2 Wochen Sommerurlaub, freu.
    Ja die Wonni fehlt mir auch sehr, sie war lange Zeit meine Nachbarin.
    Liebe Grüsse von Gaby
     
    doro1953, Linde1956 und cooley gefällt dies.
  13. Linde1956

    Linde1956 Lebende Forums-Legende

    Stellt euch vor heute bin ich bei meiner Wanderung durch das Land der Fantasie
    an einem kleinen Bach vorbei gekommen
    und da ist ein kleines Körbchen mit einem kleinen Baby vorbei geschwommen


    [​IMG]

    Wo schwimmt es hin das kleine Kind
    wo kommt es her
    weiß hier irgend jemand mehr

    Lieber Winni ist es ein Elfenkind oder ein Trollbaby, kannst du das Rätsel lösen

    Liebe Gaby ich wünsche dir einen schönen Urlaub


    Meine Lieben ich wünsche euch allen ein schönes Wochenende



    [​IMG]
     
    doro1953, Gaby-Nuss und cooley gefällt dies.
  14. cooley

    cooley Lebende Forums-Legende

    Nicht nur einen Arbeitseinsatz liebe Gaby... DREI - do/fr/sa -
    also morgen auch nochmal.
    Hoffe dann wird es wieder ruhiger - mal sehn... wünsche Dir einen schönen Sommer-Urlaub.

    Ich denke, es ist ein Elfenkind liebe Linde -schönes Bild übrigens- die zarten Flügel sind ja schon zu sehn... aber das Trollbaby hat ja noch eine Weile Zeit... ein wenig Spannung soll doch sein ne...

    Bis bald liebe Lesefreundinnen,
    euer Schreiberling
    Winni

    Alle versammelt...[​IMG]vom Lese-Club...?
    Dann kann es... [​IMG]...ja weiter geh'n.

    (128/606=734)
    Insel-Heidi & Pastor, sowie Ole Olsen & Michelle Waters -die Elternpaare von den beiden jugendlich Liebenden, "Melina und Benny"-
    müssen für 2Wochen ohne ihre "Verliebten" auskommen - denn Benny und Melina verbringen zum ersten Mal ganz alleine ihre
    gemeinsamen Ferien, fernab ihrer Familien.
    Das Paar machte sich -vom Bahnhof aus- gemeinsam auf den Weg zu jenem landschaftlichen Hochplateau, wo sie im Schutz des Waldrandes ihr Zelt aufschlagen wollten, für die nächsten Tage. Ganz naturverbunden, wollten sie ihre gemeinsame Urlaubszeit verbringen - fernab jeglichen Touristenrummels.
    Den passenden Stellplatz für ihr kleines Zelt hatten sie schnell gefunden, dessen Aufbau zog sich allerdings den ganzen Nachmittag hin,
    immer wieder unterbrochen mit fast endlosem Geschmuse der Beiden.
    Aus einiger Entfernung wurde ihr Treiben von mehreren "Naturwesen" mißtrauisch beäugt, doch weder eine kleine Gruppe Rehe, noch ein Murmeltier oder zwei "Langohren", wurden von dem verliebten Paar bemerkt, und ein König der Lüfte -ein Adler- nahm den unterhaltsamen Zeltaufbau nur nebenbei zur Kenntnis.
    In Steinwurfweite von ihrem Zelt, plätscherte ein Bachlauf vorbei, von wo aus Entengeschnatter zu hören war...

    -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Auf der Spargelfarm, war inzwischen so etwas wie Normalität eingekehrt, was den Tagesablauf seiner Bewohner angeht.
    MäuschenMoni hatte sich ganz in ihre neue Mutterrolle eingefunden - erst Recht nachdem Sie Oskar -der Vater von Joe und Jan- dabei tatkräftig unterstützte, natürlich auch mit inniger Zuneigung für die noch junge Mama.
    Für den Witwer war dies sein zweiter Lebens-Frühling, den er da von MM und ihrem Baby Oliver geschenkt bekam.
    Einen Teil der täglichen Farmarbeit, erledigte der Vater und Opa zusammen mit seinem Sohn Joe - währenddem sich die beiden Frauen -die braunhaarige Brigitte mit dem Pferdeschwanz- und MäuschenMoni die Hausarbeit teilten - die beiden Buben Sam und Oliver
    hingen ständig beieinander.
    Joe war heute mal zum sogenannten "Farm-Wheal" gefahren und auch zum "Marktplatz" mit seinen vielen Verkaufsangeboten - er hoffte darauf, eventuell einen Ersatz zu finden, für das von "der Alten" entführte "Pegahorn"...

    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    "Jan" -der Bruder von Joe- las seiner neuen Farmpartnerin "Linde" jeden Wunsch von ihren Augen ab und erfüllte ihn schneller als Sie diesen gedacht hatte.
    Jan war sich darüber bewusst, so lange er sie mit all seinem Entgegenkommen zufrieden stellen konnte, würde sie die Farm nicht verlassen wollen - insgeheim fürchtete er jeden noch so kleinsten Ausflug - die Erinnerung an den überwundenen Fluch "der Alten",
    konnte Jan einfach nicht vergessen und löste stets, unbeschreibbare Ängste bei Ihm aus...

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Abenteurerin Sweety versuchte in jüngster Vergangenheit, ihre Lust auf Abenteuer auf ein Minimum zu senken - der Fluch der Alten
    haftete ihr noch immer an und sie wusste nicht, wie sie das los werden könnte -jede erlebte Freude, erzeugte bei ihr ganze Tränenflüsse, während echte Trauerereignisse bei ihr Lachsalven auslöste - dagegen konnte sie sich nicht wehren!
    Solche Erlebnisse konnte sie nur umgehen, indem sie dementsprechenden Ereignissen bzw. Menschen allgemein, aus dem Wege ging.
    Doch sie wollte sich ja auch nicht, für den Rest ihres Farmlebens verkriechen wie ein Einsiedler.
    Sweety liebte das Leben und auch die Menschen, fühlte sich immer dann am Wohlsten - wenn sie nicht alleine war.
    Heute machte sie sich wieder auf, komme was da wolle - sie begab sich auf den Weg in die Farmastadt...

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    "Wally" -das jüngste Papageiengirl- vom Papageienpaar "Trudi und Canaris"- entwickelte sich prächtig, dank dem bewundernswerten Einsatz von der etwas älteren Vogelschwester "Zora". Die sorgte auch dafür, dass die kleine Schwester die ersten Meter um das gemeinsame Nest fliegen lernte.
    Trudi die Papageienmama bebrütete bereits das nächste Gelege, während sie von ihrem Vogelmännchen Canaris, die benötigte
    Futterration zugeflogen bekam.
    Was Trudi überhaupt nicht aufgefallen war: In einem kurzen Moment der Unaufmerksamkeit -wo sich das Papageien-Gelege nur für wenige Augenblicke sich selbst überlassen war- wurde ein fremdes Ei im Nest abgelegt. Ohne zu ahnen was daraus werden könnte und welche Katastrophe die Papageienmama, da unwissentlich selbst heraufbeschwor, setzte sich Trudi brütend auf die Eier...

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Noch immer, war Thusnelda -die weise, uralte Schildkröte- in dieser Episodengeschichte unterwegs - wo genau, darüber konnte
    im Augenblick keiner der zahlreichen Geschichts-Protagonisten Auskunft geben - das urzeitliche Tier blieb einfach verschwunden.
    An anderer Stelle waren die dunkelhäutige Charlotte Usambara und ihr Lebenspartner Gerald -der ja noch vor wenigen Wochen ihr Chef war, in dem sie seine kranke Mama pflegte, die inzwischen leider verstorben war- unterwegs auf einem anderen Kontinent.
    Charlotte tat sich mit Gerald zusammen und gemeinsam wollten sie die geheimnisvolle Vergangenheit der jungen Frau, bzw. deren Mama erforschen.
    Der Halbbruder von Charlotte -Malik Malickini, von dessen Existenz ja Charlotte Usambara auch erst relativ kurz Bescheid wusste-
    bot sich gerne als Scout in diesem unbekannten Land an.
    Für die junge Frau war es die Erfahrung über die Lebenswurzeln ihrer verstorbenen Mama, für Gerald war es einfach ein weiteres Abenteuer in seinem Leben - dass er es an der Seite dieser sagenhaft hinreißenden Schönheit erleben konnte, in die er sich bereits unsterblich verliebt hatte, erschien ihm fast wie ein Märchen...

    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Vor wenigen Wochen noch, saß Trollinchen jeden Abend ganz pünktlich vor ihrer Freundin Thusnelda und lauschte deren Geschichten -
    seit einigen Tagen nahm sich nun die Trollgattin die Zeit, um sich mit geschlossenen Augen vorzustellen, wie es wäre wenn sie erst mal Mama geworden ist.
    Wenn die Zimmer mit einer Kinderstimme ausgefüllt wären und das Getrappel von kleinen Beinen die Aufmerksamkeit seiner Mama
    beanspruchte.
    Trollgatte Trolliander blieben diese Tagträume seiner Gattin natürlich nicht verborgen und mit jedem Tag der ohne Baby verging, sorgte
    er sich ein klein wenig mehr, um das Wohl seiner Lebenspartnerin.
    Heute Morgen ging sie irgendwie suchend durch den Vorgarten ihres Anwesens - Trollinchen erwiderte auf eine dementsprechende Frage ihres Gatten:
    >>Ich kann es spüren und fühlen... irgendetwas hat sich verändert... aber ich kann es Dir nicht sagen, was wo oder wie...es ist einfach ein ganz starkes Gefühl in mir...<<
    Trolliander ging mitfühlend zu seiner Gattin, schloss sie in seine Arme und sagte in tröstendem Tonfall:
    >>Meine Liebste, es wird alles gut gehen, habe Geduld und vertraue auf die Worte Deiner Freundin Thusnelda... sie sagte Du wirst
    noch dieses Jahr Mama... und wir vertrauen diesen Worten...<<
    Und nach einigen Momenten, in denen er seine Liebste in seinen Armen innig drückte fügte er noch an:
    >>Schau mal da vorne am Zaun, diese sagenhaft schöne Sonnenblumen waren noch nie so hoch wie diese Jahr, ob das vielleicht
    ein Zeichen ist...?<<

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Die fünfköpfige "tierische" Reisegruppe befand sich auf dem Weg in die Farma-Stadt.
    Vorneweg als "Vorausschauende" lief die Giraffendame "Serafina", gefolgt von Strauß "Albatros", ständig miteinander herum albernd, folgten die Bärenzwillinge "Plattfuss und Mücke", den Abschluß bildete -quasi schweren Schrittes hinterher trottelnd-
    Rüsselträger "Junior" - in einem Beutel hatte er die geschürften Edelsteine um den großen Hals hängen.
    Alle fünf hofften, auf ein gutes Tauschgeschäft in der Stadt auf dem Markt.
    Doch irgendwie hatten die Fünf einen ganz "rabenschwarzen" Tag erwischt, in der Stadt eingetroffen war alles nicht so, wie sie sich das vorgestellt hatten:
    Marktstände konnten sie zwar finden, doch nicht das was sie suchten, Bäume oder Setzlinge waren alle ausverkauft, es gab nur Wasser oder Mist und was sollten die tierischen Freunde wohl mit Parfüm.
    Irgendein Händler schrie "frische Eier" während ein anderer in die Menge brüllte: "Terrorpflanzen im Überfluss" und als dann noch eine weibliche Stimme geifernd über den Markt rief - unmittelbar vor "Junior" stehend mit einer "Tarnmaske" auf, die sie verkaufen wollte... da gingen bei dem Schwergewicht mit dem Rüssel, sämtliche Sicherungen aus und er legte flüchtend seinen Vorwärtsgang ein,
    den auch niemand imstande war zu stoppen.
    Mit aufgestelltem Schwanz und wild wedelnden Ohren stampfte Junior über den Markt und alles was in seinem Weg stand, wurde gnadenlos zur Seite weggefegt.
    Die anderen 4 Freunde wollten ihn zwar beruhigen - aber einen erregten Elefantenbullen zur Ruhe bewegen, ist noch selten jemandem erfolgreich gelungen.
    Nichts war es mit Honigbaum oder anderen Träumen der fünf Freunde, enttäuscht folgten sie ihrem schwergewichtigen Freund, seine eindrucksvolle Spur war ja unübersehbar...

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Im 8ten Jahr seiner Spielzugehörigkeit befand sich Oldie Cooley - und allerorten in diesem Farmspiel, traf die Lebende Farmlegende
    auf eine Stimmung die "Weltuntergang" bzw. das Ende dieses "verrückten Farmspieles" verbreitete.
    Zugegeben, manchmal war dieser Eindruck wirklich nicht mehr zu übersehen - weil der Spielbetreiber einfach nur seine klingelnde
    Umsatzkasse im Blick hatte.
    Funktionierende Kommunikation, um damit Zufriedenheit bei seinen Farmkunden zu erzeugen, waren bei den Entscheidungsträgern
    des Farmspiels offenbar nicht wichtig - warum das so war, verstand kein Mensch.
    Aber so wie der Oldie seine Farm lieb gewonnen hatte im Laufe der letzten Jahre - wollte er einfach nicht aufgeben, egal was noch alles zu ertragen war. Sein persönliches Ziel lautete einfach und kurz: Durchhalten bis zum Schluss... wenn der denn kommen sollte.
    Auch seinen PKW fuhr der Oldie nun schon rund 20 Jahre, mit seiner realen Ehefrau feierte er bald die "Goldene" - wieso sollte er bei einem Onlinespiel weniger Durchhaltevermögen an den Tag legen...?
    -Winni-

    Nur der Ordnung halber:
    Sämtliche Namen und Zusammenhänge, entsprechen wie immer, meiner ganz persönlichen Fantasie - und haben nix
    mit der Realität zu tun.

    Euer Schreiberling [​IMG]
     
    Zuletzt bearbeitet: 7 August 2019
    doro1953, Linde1956 und Gaby-Nuss gefällt dies.
  15. Linde1956

    Linde1956 Lebende Forums-Legende

    [​IMG]

    Meine Lieben ich war heute schon auf dem Flohmarkt
    und habe mir einen kleinen Drachen gekauft für 4 Euro
    das Bild habe ich der lieben Doro geschickt
    mal schauen was unsere Banner-Künstlerin daraus basteln kann
    ich warte schon gespannt auf die neue Kreation


    Lieber Winni das ist echt eine lange Zeit,
    die du mit deiner Frau und deinem Auto verbracht hast
    da sieht man doch, was du für eine treue Seele bist
    Ich wünsche dir auch auf deiner Farm noch recht viel Spaß für die Zukunft
    Aufgeben ist für mich keine Option
    Wenn ich zur Zeit nicht so oft da am werkeln bin,
    aber ich hänge doch an meiner Farm und es macht mir immer noch Freude

    So und jetzt lege ich eine Stunde die Füße hoch
    und lasse die Fünfe gerade sein

    [​IMG]

    Wünsche euch allen ein schönes Wochenende
    mit vielen tollen Momenten

    Knuddelbussy eure

    [​IMG]



     
    doro1953, Gaby-Nuss und cooley gefällt dies.
  16. doro1953

    doro1953 Forums-Kommandant

    So nun bin ich wieder mit der fantastischen Geschichte auf dem neuesten Stand.
    Nun schaue ich mir die wunderschönen Sonnenblumen an und träume mit offenen Augen.


    [​IMG]

    Bin mächtig gespannt wie es weiter geht.

    Lieber Winni, liebe Lesefreunde ich wünsche euch noch einen schönen Abend,
    liebe Grüße Doro

    Heute ist Welt-Elefantentag, sie brauchen unseren besonderen Schutz.
    [​IMG]
     
    Zuletzt bearbeitet: 12 August 2019
    Gaby-Nuss, cooley und -Spinatwachtel-1 gefällt dies.
  17. -Spinatwachtel-1

    -Spinatwachtel-1 Forumsbeauftragter

    so gepflückt und in die Vase gestellt ;):inlove:


    [​IMG]
    Wünsche euch einen schönen Abend

    und für später noch einen Schlummertrunk
    [​IMG]


     
    Gaby-Nuss, doro1953 und cooley gefällt dies.
  18. cooley

    cooley Lebende Forums-Legende

    Alle versammelt...[​IMG]vom Lese-Club...?
    Dann kann es... [​IMG]...ja weiter geh'n.

    (128/607=735)
    Oldie Cooley -der noch immer voller Zuversicht darauf hofft, dass seine Farmfrau Wonni irgendwann wieder an seiner Spieler-Seite erscheint- trinkt ab und zu, mal ein Glas Wein und dabei schwelgt er gerne, in der spielerischen Vergangenheit von Farmerama und
    damit auch in seiner eigenen virtuellen Vergangenheit.
    Ein Tag ohne das Durchstreifen dieser Farmerwelt, ist für ihn schon lange eine liebgewonnene Gewohnheit geworden - auch wenn sich
    natürlich sehr Vieles verändert hat - und manches zum Nachteil für den bzw. die Spieler.
    Dagegen kommen immer wieder neue Bäume hinzu, von deren Namen so mancher noch nie etwas gehört hat in der Realität.
    Freilich hat sich das Spiel von seinen Anfängen längst verabschiedet und bei manchen Dingen oder auch neuen Tieren, fragt man sich unwillkürlich: >>Was hat z.B. ein Haifisch mit einer Farm zu tun... und wie schaffen es Elefanten, auf einen Sprungturm zu klettern -
    ganz davon zu schweigen wie es Hunde fertig bringen, eine Schlosserei zu eröffnen und ausgerechnet Hydranten produzieren...?<<
    Aber klar, dieses von Oldie Cooley zu seinem Lieblingsspiel erkorenen täglichen Zeitvertreib, trägt nicht umsonst die Umschreibung:
    "Das verrückte Farmspiel..." und irgendwie haben wir Spieler doch alle -egal in welchem Alter- unsere ganz persönlichen "Macken"...

    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Elefantenbulle "Junior" sah nur noch rot, bzw. wurde von großer Angst vorwärts getrieben als eine rothaarige Frau direkt vor Ihm,
    mit lauter Marktschreier-Stimme, eine ihrer Tarnmaske auf -die sie verkaufen wollte- ausrief:
    >>Lassen sie sich verzaubern, vom geheimnisvollen Flair dieser Maske...<<
    Junior fasste dies wohl zu wörtlich auf und legte seinen stampfenden Turbo ein... die Frau wurde zur Seite gerempelt, die Marktstände wild durcheinander gewirbelt, alles Dargebotene kullerte in einem heillosen Chaos über den Marktplatz, während "der Graue"
    ein Bild der Verwüstung zurücklassend aus der Farmastadt jagte.
    Serafina -die Giraffendame- trabte ihm in ihrer staksig hochbeinigen Gangart hinterher, Strauß Albatros folgte ebenfalls mit seinen ausgebreiteten Stummelflügel, während die Bärenzwillinge Plattfuss und Mücke mehr widerwillig sich anschlossen, wobei sie sich noch einige Äpfel mitnahmen, mangels anderer Gelegenheit.
    Zurück blieben eine ganze Reihe unwissender Farmer, die überhaupt nicht wussten was ihnen da gerade widerfahren war - und schon gar nicht warum...

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Trollinchen -die Trollfrau- hörte zwar die Worte ihres geliebten Gatten Trolliander, konnte sich aber nicht so richtig erklären was er Ihr wohl sagen wollte - weshalb sie ihn zurückfragte:
    >>Ja, mir fiel die enorme Höhe der Sonnenblumen auch schon auf -die sind ja dieses Jahr so hoch wie noch nie, größer als wir Beide...
    aber was soll das zu bedeuten haben... oder vermutest Du da einen Zusammenhang, mit der Weissagung der lieben "Thusnelda"...?<<
    Trolliander wiegte seinen Kopf hin und her, meinte schließlich:
    >>Ich weiß es doch nicht meine Liebste - aber es ist einfach sehr auffällig...<< Er legte mitfühlend und verliebt seinen Arm um die
    nachdenkliche Gattin, meinte dann abschließend:
    >>Egal wann unser Baby eintrifft und auch wie, sein Zimmer ist fertig... auch seine Wiege... es braucht nur noch kommen... unsere
    Liebe erwartet es bereits...<< und das Trollpaar küsste sich lange und mit inniger Zuneigung...

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Im Horst von Papageienpaar Trudi und Canaris, bahnte sich eine unglaubliche Katastrophe an, von der das elterliche Vogelpaar bisher
    noch keine Ahnung hatte.
    Sowohl Vogelmann "Canaris" als auch der bereits brütenden Vogelmama "Trudi" war bisher nicht aufgefallen, dass sich ihr Gelege um ein Ei erweitert hatte, das aber letztendlich gar nicht von ihr gelegt wurde - in einem unbewachten Augenblick, wurde ein Kuckucksei dort plaziert, von einem skrupellosen und hinterlistigen Vogel...
    -Winni-

    Nur der Ordnung halber:
    Sämtliche Namen und Zusammenhänge, entsprechen wie immer, meiner ganz persönlichen Fantasie - und haben nix
    mit der Realität zu tun.

    Euer Schreiberling [​IMG]Dankeschön Euch allen, für eure Treue zu diesem Geschichten-Thread.
    (Heute nur mit Kurzfassung - vielleicht setzt morgen jemand von Euch Lesebegeisterten einen Zwischenpost - dann geht's weiter.)






     
    Gaby-Nuss und Linde1956 gefällt dies.
  19. Linde1956

    Linde1956 Lebende Forums-Legende

    [​IMG]

    Pssst….schön leise
    damit niemand aufwacht

    [​IMG]

    und schon kann es morgen weiter gehen
     
    Gaby-Nuss, doro1953 und cooley gefällt dies.
  20. doro1953

    doro1953 Forums-Kommandant

    Die Fortsetzung der fantastischen Geschichte ist so spannend , auch das Trollpaar wartet sehnsüchtig in den Sonnenblumen.

    [​IMG]

    Wow 2 Eier im Nest, was das wohl zu bedeuten hat.
    Kopf kratz sind Papageien farbenblind?

    [​IMG]

     
    Zuletzt bearbeitet: 13 August 2019
    Gaby-Nuss, Linde1956 und cooley gefällt dies.

Die Seite empfehlen