1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unsere Verwendung der Cookies. Weitere Informationen

>>Eine Geschichte lebt weiter...<<, ehemals "Freie Themenwahl"

Dieses Thema im Forum 'Speakers Corner' wurde von cooley gestartet, 26 August 2014.

Liebe(r) Forum-Leser/in,

wenn Du in diesem Forum aktiv an den Gesprächen teilnehmen oder eigene Themen starten möchtest, musst Du Dich bitte zunächst im Spiel einloggen. Falls Du noch keinen Spielaccount besitzt, bitte registriere Dich neu. Wir freuen uns auf Deinen nächsten Besuch in unserem Forum! „Zum Spiel“
  1. cooley

    cooley Lebende Forums-Legende

    [​IMG]Ja da staunen die Beiden aber...

    kommt da einfach ein Boot vorbei "geflogen"[​IMG]ja sag bloß...?

    und wärend sich die beiden "G"s noch wundern tritt plötzlich einer hinter ihre Bank
    und haucht...[​IMG]Love me tender...
    da ist natürlich auch[​IMG]hin und weg...

    und dem Autor fällt nur noch ein...[​IMG]DANKE meine Lieben
    Winni
    (Mal sehn vielleicht fällt mir später noch was ein, jetzt muss ich erst mal Unkraut jäten)
     
  2. Sweet_Bubble

    Sweet_Bubble Lebende Forums-Legende

    ...ja bitte ... Winni... lass Dir noch was einfallen... juhuuuu ... mir tut nämlich der Popo schon weh ... vor lauter sitzen und warten... lach... und schenk mir mal nen Kaffee ein ... [​IMG]
     
    -_pauli2000_-, Roase, Michi-Bensch und 7 anderen gefällt dies.
  3. cooley

    cooley Lebende Forums-Legende

    ...ja aber Gerdi...wieso sagst denn nichts...ich komm sofort...
    [​IMG]

    127/19) Weiter jetzt...
    Als Wonni gestartet war, voller Sehnsucht und Freude, ihrem Farm-Ehemann in die Arme zu fallen -konnten alle drei, ihrer "tierischen" Freunde- nämlich "Plattfuss", "Charlie" und
    "Albatros" gar nicht so schnell folgen.
    Plattfuss machte erst gar nicht den Versuch -weil im Hektik von Natur aus zu wider war. Charlie konnte die "Sentimentalitäten" der Menschen sowieso nicht begreifen, blieb einfach sitzen wo er grade war.
    Albatros war Hektik auch suspekt, deshalb suchte er eine Anhöhe, von wo aus er das Zusammentreffen des jungen Farm-Ehepaares besser verfolgen konnte.
    Somit sah er -genau wie "Canaris" auf der anderen Seite- die Alte auf der Erhebung stehen.
    Nur...während der Riesen-Papagei, im Flug gegen die transparente Wand knallte, konnte sich Albatros auf seiner Seite -im Schutz von Büschen und Bäumen- fast bis zum Greifen nah,
    an diese unliebsame Person anschleichen.
    Ganz genau konnte er hören, was diese "unmögliche" Alte, Wort für Wort von sich gab.
    Er sah auch, wie sie nach diesem Fluch ihren glitzernden Stab senkte und im nächsten Moment auch schon verschwunden war...

    Cooley begab sich, schweren Herzens, auf seine Farm, zusammen mit Canaris - da sie beide, gegen diese "Zauberin" keine Chance sahen...

    Auf dem himmelblauen Wolkenmeer, trieb das Segelschiff mit dem "Liebespaar"
    Rosie & Max dahin.
    Die beiden "Liebestrunkenen" waren inzwischen glücklich und zufrieden, eng umschlungen,
    eingeschlafen.
    Sie bemerkten nicht mal, wie der Segler von einer "unsichtbaren" Hand,
    festgehalten wurde...

    Maria-Luna gab Bayern-Seppi aus der Milchflasche zu Trinken, während sie das
    "Zauberpäckchen" auspackte. Sie war gespannt, ob das herauskommen würde, was sie sich ganz fest für sie beide gewünscht hatte...
    ...tatsächlich, wie sie den Deckel von dem Päckchen nahm, hielt sie genau das in Händen,
    was sie sehnlichst gewünscht hatte: >1knuspriges Hendl und Brezen, und der Himmel schien plötzlich blau-weiß über dieser Insel...
     
  4. Sweet_Bubble

    Sweet_Bubble Lebende Forums-Legende

    ....uiiii Winni ... ich muss sagen... das Warten hat sich wieder mehr als gelohnt ... zuerst die wahnsinns Massage ... lach ... und dann die Fortsetzung der Geschichte ... juhuuuu ... und finde .... jede Fortsetzung übertrifft sich inhaltlich ... obwohl das eingentlich auch ... schon fast nicht mehr möglich ist... bei Deiner sagenhaften Fantasie ... mit der gewissen Etwas-Prise von Romantik ... "ich bin wieder mehr als begeistert" ... und freu mich schon... wenns weiter geht. Du bist unglaublich in Deinem Schreibtalent ... was haben Wir bloß für ein Glück mit Dir ... grins... daaaanke ... knuddel....[​IMG]
     
    Roase, -_pauli2000_-, Michi-Bensch und 8 anderen gefällt dies.
  5. Bea1703

    Bea1703 Forums-Imperator

    [​IMG] einfach fantastisch wie du die Sachen in so schönen Geschichten unterbringst.

    [​IMG]

    ein Liedchen für dich träller......​
     
  6. cooley

    cooley Lebende Forums-Legende

    127/20) Weiter mal... [​IMG]
    Maria und Seppi, teilten sich das knusprige Hend`l und ließen sich die Brezen dazu schmecken.
    Die Dämmerung war schon hereingebrochen als sie ihre Mahlzeit beendet hatten und Seppi meinte:
    >>Jetzt aber schnell zur Höhle, bevor wir dort gar nichts mehr sehen...<<
    Wieder mal, hatte er den "Fluch" vergessen und Maria musste "Deckung", vor seinen "Spuckern" suchen. Die starken
    Liebes-Gefühle, welche er Maria entgegenbrachte, ließen ihn immer mal diesen ärgerlichen Fluch vergessen...erst nach einer
    "Liebes-Hochzeit" würde er ja davon befreit.
    Endlich hatten sie den Unterschlupf erreicht, doch es war schon ziemlich duster, nur schemenhaft sahen sie "Etwas" auf sich
    zufliegen...es waren Fledermäuse, die von den Beiden aufgeschreckt worden waren.
    Nun hatte Maria kein Bedürfnis mehr, in der Höhle zu nächtigen, sagte gleich:
    >>Seppi, lass uns bitte einen anderen Platz suchen, mich ekeln diese Tiere...<<
    Leichter gesagt als getan...jetzt nachdem die finstere Nacht richtig da war, Mond schien auch keiner, sie sahen kaum
    die eigenen Hände vor den Augen.
    In einiger Entfernung, ungefähr so 20 - 50meter sahen sie mehrere "Lichtpunkte", die ständig in Bewegung waren, irgendwie
    im Kreis sich bewegten.
    Vorsichtig näherten sie sich dem Schauspiel. Seppi ahnte was es war, doch sicher war er sich keineswegs, weshalb er auch nichts sagte.
    Maria mutmaßte dann - so etwa 5meter davor: >>Könnten das Glühwürmchen sein...?<<
    Seppi antwortete ganz knapp: >>Richtig...<< Worauf Maria entgegnete:
    >>Komm mein Schatz, lass uns hier bleiben...<<
    Ein paar Sterne zeigten sich nun am Himmelszelt, die Glühwürmchen verbreiteten eine "heimelige" Atmosphäre, sie befanden sich hier, scheinbar in einer Wiesen- oder Heidelandschaft...jedenfalls duftete es ein wenig nach Holunder aber auch einige Kräuterdüfte hingen angenehm in der Luft.
    Maria suchte die richtige Stellung zum Schlafen, Seppi legte schützend seinen Arm um sie und schnell waren beide, zufrieden
    in Schlaf gesunken...

    Fast direkt über dem, glücklich und zufrieden in Schlaf gesunkenen Paar, hatte sich das Liebespaar Farmer-Rosie und Jahrmarkts-Hüne Max mit ihrem Segelboot "verheddert".
    Es war ein Trieb von so einer Ranke, auf welcher die beiden im Boot ja heraufgeklettert waren. Diese riesenhaften Pflanzen,
    wuchsen durch die Wolkendecke durch und noch höher hinauf.
    Auf dieser hier, war in schwindelerregender Höhe weit über den Wolken, ein "Mastkorb" angebracht. Dort oben konnte man einen Drachen sehn, der die Wolken mit einem Riesenfernglas beobachtete.
    Was der wohl mit dem schlafenden Liebespaar vor hatte...die dort im Boot wie "Adam und Eva", eng umschlungen
    vor sich hinträumten...

    Cooley auf seiner Farm zurück, öffnete eine Flasche Wein und spülte seinen Frust hinunter...

    Auch Wonni war zurück auf ihre Farm gegangen, sah keine Chance ihren Farm-Ehemann in die Arme zu nehmen.
    Unterwegs nach Hause, holten sie die 3 "tierischen" Freunde wieder ein und versuchten sie zu trösten.
    Plattfuss knuddelte sie ganz arg, aber es war eben nur ein Versuch, Charlie meinte nur unsensibel:
    >>Von Liebe allein kann man auch nicht leben...<< und schließlich setzte Albatros dem die Krone auf, in dem er behauptete:
    >>Ich verspreche Dir, das bringe ich morgen alles wieder in Ordnung...<<<
     
  7. Bea1703

    Bea1703 Forums-Imperator

    [​IMG] einfach genial geschrieben Winni [​IMG]

    [​IMG]


    [​IMG] und [​IMG]
    [​IMG] auf weitere Geschichten sind wir schon sehr gespannt.


    [​IMG]
     
  8. Sweet_Bubble

    Sweet_Bubble Lebende Forums-Legende

    .... Winni... suuuuupi ... hast Du die Fortsetzung wieder weiter geschrieben... und kann vom Lesen davon ... gar nicht genug bekommen ... freu freu freu ... uuuund weißt Du was... seit ich auf Deine Geschichten gekommen bin... brauch ich keinen Fernseher mehr ... grins... danke Du Fantasie-Genie ... für jede einzelne Deiner Geschichten...[​IMG]
     
    Roase, -_pauli2000_-, Michi-Bensch und 8 anderen gefällt dies.
  9. cooley

    cooley Lebende Forums-Legende

    [​IMG]
    127/21) Weiter jetzt...
    Ganz weit oben, in schwindelerregender Höhe, dort wo die Ranke zu Ende war, konnte man einen "Ausguckkorb" sehen.
    Ein "Flugdrache" stand darin und beobachtete das "verhedderte" Segelboot, welches mit dem schlafenden "Liebespaar" Rosie & Max,
    sich fast direkt unter ihm befand.
    Was der Drache durch das Riesen-Fernrohr sehen konnte, ließ ihn fast ein wenig rot werden, an seiner Gesichtspartie,
    schüttelte dabei den Kopf weil er sich nicht so richtig erklären konnte, weshalb die beiden Schlafenden so ganz ohne Textilien im Boot lagen.
    Rosie erwachte als Erste, ihr Kopf lag an der breiten Männerbrust von Max, sie schaute dadurch automatisch nach oben, fast
    ungläubig, erfasste ihr Blick den Drachen dort im Ausguck.
    Doch danach wurde ihr klar, warum das Wesen dort oben, sie interessiert betrachtete...sie weckte Max und machte ihn auf den "Voyeur" aufmerksam, worauf Max hektisch werdend fragte:
    >>Und warum beeilst Du Dich nicht, schnell anzuziehen...?<< Und Rosie erwiderte:
    >>Das was der sehen wollte, hat er ja schon längst erblickt - also bleib ruhig...oder bin ich nicht so attraktiv?<<
    Schnell beeilte sich Max zu antworten:
    >>Rosie, für mich bist Du die Schönste dieser Welt!<< und zur Bestätigung, gab er ihr einen innigen Kuss...

    Weit unter den Beiden, hatten sich Maria-Luna und Bayern-Seppi zur Nachtruhe hingelegt. Sie mussten außerordentlich
    glückliche Träume erleben, ihre Gesichter zeigten ein Lächeln himmlischer Zufriedenheit, wie hingemalt.
    Maria sah sich bereits im weißen Hochzeitskleid, neben ihrem stolzen Bräutigam zum Altar schreiten. Und Seppi hielt nach dem
    innigen Kuss von Maria, eine feurige Rede an alle Gäste, ohne einen einzigen "Spucker".
    Aber noch war alles nur ein Traum...

    Cooley war auf der Terrasse seiner Farm eingeschlafen. Die Flasche Rotwein hatte ihre volle Wirkung gezeigt, sein
    Kopf ruhte schwer, auf der Tischplatte.
    Nicht weit entfernt, hatte Canaris seine Schlafposition eingenommen, um dem Freund schnell beizustehen - wenn es notwendig
    werden sollte...

    Die Ferien von Benny, dem neuen Bruder von Lucy waren zu Ende. Sie standen alle wieder am Flughafen und warteten bis sein
    Flieger in die Wolken stieg.
    Tränen waren vorher geflossen, alle Gesichter waren noch vom Weinen gezeichnet...es tat einfach weh, den neuen Bruder schon wieder ziehen zu lassen und auch Michelle bedauerte es sehr, ihren neuen Sohn schon wieder her zu geben und auch Lucy`s Omi
    trauerte dem neuen Enkel hinterher.
    Als die Maschine in den Himmel stieg und bald in den Wolken verschwand, schlossen alle Vier...Michelle Waters, Ole Olsen, die Großmama und Lucy einen Kreis, in dem sie sich umarmten und schworen:
    >>Spätestens in einem halben Jahr, soll Hochzeit sein und Benny ab diesem Zeitpunkt bei ihnen leben - es sei denn
    er würde, etwas anderes bevorzugen...

    Der neue Tag begann für Wonni, gleich mit einem Paukenschlag:
    Als sie Albatros wecken wollte, in seinem Wohnbereich, war der schon wieder weg! Auch Charlie wusste nicht wohin der
    Jung-Strauß entfleucht war, Plattfuss musste sie gar nicht erst fragen, der hatte ja noch geschnarcht, wie sie ihn aufsuchte...
    Albatros war schon sehr früh aus seinem Schlaflager gekrochen und machte sich auf den Weg wo die durchsichtige Mauer hochgewachsen war.
    Auf leisen Hufen war er durch die Küche getrappst und hatte sich ein paar Zündhölzer besorgt.
    Seine Wanderung nahm ca. 2Stunden in Anspruch, unterwegs sagte er zu sich selbst:
    >>Heute werde ich der Held von Wonni werden...<< Mit hochgerecktem Hals, stolzierte er durch Farmerama-Land...
     
  10. Linde1956

    Linde1956 Lebende Forums-Legende

    Das hat jetzt wieder Spaß gemacht, die Fortsetzungen der Geschichte zu lesen

    [​IMG]

    Bin mal gespannt was der Albatros so anstellt um die Zwei, Cooley und Wonni, wieder zusammenzubringen

    Wünsche euch einen schönen Sonntags-Ausklang

    [​IMG]

    Grüßle von Linde

     
  11. Bea1703

    Bea1703 Forums-Imperator

    [​IMG] es war wieder sehr spannend Winni - [​IMG] trautes Heim - Glück allein[​IMG]
    [​IMG]

    wir warten gespannt auf weitere Neuigkeiten [​IMG]
     
  12. Sweet_Bubble

    Sweet_Bubble Lebende Forums-Legende

    ... Winni hab mich wieder wie Bolle gefreut ... weiter lesen zu dürfen ... und da wechselt sich wirklich die Romantik mit der Spannung ab, was ein abwechslungsreiches Lese-Gefühle-Bad verschafft ... und sooo Spaß macht ... Deine Fortsetzungen zu verfolgen ... uuuuund ich mich schon wieder auf die Nächste freue ... juhuuuu.... daaaaanke .... [​IMG]
     
    Roase, -_pauli2000_-, Michi-Bensch und 8 anderen gefällt dies.
  13. cooley

    cooley Lebende Forums-Legende

    [​IMG]...das ist das Schöne und Überraschende, man weiß nie, wohin so eine Türe führt...
    127/22) [​IMG]Mal weiter also...
    Albatros verließ im Morgengrauen die Farm, wollte heimlich zu dieser "transparenten Mauer" - die sich durch Farmerama-Land
    zog und so auch das Farm-Ehepaar Wonni & Winni trennte.
    Quietsch vergnügt war er losgezogen, "malte" sich aus, wie er als "Held des Tages", bei seiner Rückkehr empfangen würde,
    hätte er doch diese hohe Mauer in Luft aufgelöst.
    Seit 5 Stunden war er nun unterwegs, normalerweise hätte er schon längst am Zielort sein müssen.
    Bisher hatte er es vermieden, darüber nachzudenken ob er sich wohl verirrt hätte...doch je länger er weg war, musste
    er sich seine mangelnde Orientierung eingestehen.
    Schlimmer noch - er würde auch nicht mehr zurückfinden...

    Riesen-Papagei Canaris, beendete am frühen Morgen, Cooley`s "schweren" Schlaf auf der Tischplatte.
    Bei dem Liedchen >Guten Morgen, liebe Sorgen, seid ihr auch schon alle da...< erhob der Oldie seinen "Brumm-Schädel",
    bat, noch etwas verschlafen, um Nachsicht.
    Mit schwerem Gang und ziehenden Gliedern, begab er sich unter die Dusche. Bei seiner Rückkehr am Kaffeetisch- sah die Welt etwas freundlicher für ihn aus.
    Natürlich drückte die Trennung von seiner jungen Farm-Ehefrau-Wonni, auf die Stimmung - doch es musste ja weiter gehen.
    Canaris versuchte seinen Freund etwas aufzumuntern, sagte:
    >>Ich helfe Dir nachher bei Deiner Farmarbeit.<<
    >>Na dann kann ja nichts mehr schief gehen...<< meinte Cooley leicht ironisch.
    Trotzdem hatte er nichts dagegen, wie der schillernde Papagei ihm Gesellschaft leistete.
    Die Unterkunft von Stinktier Charlie war unbewohnt...

    Seppi und Maria begrüßten den neuen Tag - hatten die Nacht unter einem "Zucker-Ahornbaum" verbracht. Maria pflückte ein paar dieser Sirupflaschen, zum Erforschen der Höhle, konnte Seppi seine "Zukünftige" nicht bewegen.
    Sie durchquerten auch diese Insel. Von einer kleinen Anhöhe konnten sie den weiteren Verlauf dieser Inselgruppe erkennen, welche wohl noch 10-15 dieser Eilande zählte. Sie reihten sich aneinander, wie an einer Perlenschnur.
    Am anderen Ende begaben sie sich wieder in die Fluten, worauf auch gleich ihr vertrauter "Wasserzieher" erschien und die beiden zum nächsten Eiland brachte...

    Rosie ließ sich von dem "Zaungast", der sie da oben aus dem "Korbausguck" mit seinem Riesenfernrohr beobachtete, nicht aus der
    Ruhe bringen.
    Sie bekleidete sich wieder in aller Seelenruhe, während Max doch eine gewisse Aufgeregtheit an den Tag legte.
    Wenn er nicht solche Höhenangst hätte, dann würde der Kerl da oben, bestimmt schon seine Knochen sortieren.
    Sie konnten das Segelboot nicht mehr lösen, irgendwie hatte sich wohl an der Unterseite, etwas eingehängt.
    Max begann als erster mit dem Abstieg, Rosie folgte ihm in einigem Abstand.
    Sie kletterte gerade aus dem "Wolkengürtel" heraus nach unten - da flog ein Adler an ihr vorbei, zog still seine Kreise, unheimlich erhaben.
    Bis auf fast 2metern, segelte er an ihr vorüber, sie bildete sich ein, der König der Lüfte hätte ihr zugerufen:
    >>Na...verirrt...?<<

    Bei Monique und Klaus wurde eine kleine Feier vorbereitet.
    Klein-Anja hatte bald "Burzel-Tag" und die Kleine hatte es natürlich wichtig, da feste mitzuwirken, Klein-Jimmy
    unterstützte sie dabei tatkräftig...

    Lucy, Michelle Waters Tochter, war noch immer etwas traurig - weil die Ferien beendet und ihr neuer, großer Bruder wieder
    zu Hause in Ägypten, bei seinen Großeltern war.
    Aber bald würde er zur Hochzeit kommen, ihr neuer Paps und ihre Mutti hatten ein baldiges Hochzeitsfest versprochen.
    Derweil musste sie diese nervige Schule besuchen...

    Wonni ging ihrer Farmarbeit nach, die Äcker zu pflügen, säen und ernten kostete seine tägliche Zeit.
    Sie bewältigte diese zwar nicht mit überschäumender Freude, doch nachdem das Wiedersehen mit ihrem Farm-Ehemann scheiterte, Albatros schon wieder ausgerückt war -keiner wusste wohin- kam Ihr jede Ablenkung gelegen.
    Schon eine ganze Weile hatte sie in der Fahrerkabine des Traktors zugebracht, da stieg der "Duft" in ihre Nase.
    Hinter ihrem Fahrersitz am Boden, lag eingerollt der liebe Charlie und "verströmte" seine unverwechselbare "Duftnote".
    Wonni steuerte den Traktor nun, auf direktem Weg zur Farm zurück.
    Jetzt würde sie diesem "Stinktier" ihren wunderschönen "Nassbereich" vorführen...

    Plattfuss der Bär, war am frühen Morgen losgezogen. Wonni konnte ihm sein Vorhaben -Albatros zu finden- nicht ausreden.
    Vorher ging er bei den Bienenstöcken vorbei, die gewährten ihm stets einen Happen süßen Honigs.
    Danach verpackte er in einem Sack, eine ganze Schwadron dieser fliegenden "Stecherinnen", die Bienenkönigin hatte ihm,
    ihre Unterstützung zugesagt...
     
  14. Sweet_Bubble

    Sweet_Bubble Lebende Forums-Legende

    ... Winni ... braaaaaaaaaaaaaaaaaavo... ich könnte mich wirklich in Deine Geschichte reinlegen... so gut ist die ... und die Spannung dabei steigt und steigt... uuuund wer weiß ... wenn Du so weiter machst ... wird die Gechichte am Ende noch verfilmt..... denn filmreif wäre sie allemal ... juhuuuu ... daaanke für all die Lesefreuden ... [​IMG]
     
    Roase, -_pauli2000_-, Michi-Bensch und 8 anderen gefällt dies.
  15. Linde1956

    Linde1956 Lebende Forums-Legende

    Da bin ich jetzt mal neugierig, ob Plattfuß mit seinen Bienen den Albatros findet

    [​IMG] [​IMG]

    Wünsche euch einen schönen Abend​
     
  16. cooley

    cooley Lebende Forums-Legende

    [​IMG]...ach ist der süß und knuffig...

    127/23) Und weiter, geht`s...
    Die Sonne knallte unbarmherzig, schon seit einigen Stunden, auf den Jung-Strauß "Albatros" herunter.
    Noch in der Morgendämmerung, ging er von Wonni`s Farm los, wollte diese "transparente Mauer" niederbrennen -diese Alte hatte ja gesagt- nur Feuer könne sie vernichten.
    Er hatte noch extra Zündhölzer aus Wonni`s Küche stibiezt, doch jetzt waren die völlig sinnlos...er hatte sich in dieser
    Einöde, total verlaufen - ob er jemals wieder zurückfinden würde, war zweifelhaft.
    Mühsam hielt er seine Tränen zurück, nachdem ihm seine Lage bewusst wurde.
    Schon längere Zeit war ihm auf seinem Weg keine einzige Menschenseele oder gar Tiere begegnet.
    Endlich, da vorne in nicht allzu weiter Entfernung, stand ein Riesen-Mammut-Baum, dort herrschte "Leben pur".
    Ein Geflatter und ohrenbetäubendes Gekreische, der Baumriese schien von mehreren hundert Krähen besetzt zu sein.
    Diese Tiere waren ihm zwar nicht ganz geheuer, doch seine "vereinsamte" Lage, zauberte ihm sogar
    neue Zuversicht auf sein Antlitz.
    Am Baum angekommen, stellte er sich höflich vor:
    >>Hallo allerseits, ich bin Albatros...<<
    War es bisher, einfach nur sehr lautes Vogelgeschrei das ihm entgegenhallte, wurde nach seiner Begrüßung ein
    infernalisch, dröhnendes Gelächter draus.
    Diese "Schwarzröcke" fielen vor überschnappender Heiterkeit beinahe vom Baum.
    Einer von diesen zwielichtigen "Flugakrobaten", wohl ein Methusalem seiner schon grauen Federn nach zu urteilen, frotzelte
    den Jung-Strauß an:
    >>Na Du Albatros, dann flieg uns doch mal etwas vor...<<...und ein kaum enden wollendes, lautes Lachen aus
    den vielen Vogelkehlen folgte.
    Der Jung-Strauß fühlte sich tief verletzt, mit gesenktem Haupt, verließ er den Ort seiner Schmach...

    Wonni war am Farmhaus eingetroffen. Bevor Stinktier-Charlie ihr entwischen konnte, klemmte sie sich den noch immer
    "Schlafenden", kurzerhand unter den Arm.
    Als sie ihn in der Badewanne abstellte, war auch Charlie klar, was ihm nun bevorstand. Mit stoiischer Gelassenheit wehrte
    er sich nicht weiter, gegen die folgende Prozedur.
    Das einzige, was er Wonni nicht vorenthalten wollte, war ein "ordentlicher" Duft-Spritzer, aus seiner tierischen Drüse.
    Vor lauter einseifen, rubbeln und abspülen war Wonni die "Parfümierung" entgangen. Erst nachdem sie mit Ihm fertig war, stieg ihr dieser "Duft" in die Nase - es blieb ihr nichts anderes übrig, sich ebenfalls einer "Vollreinigung" zu unterziehen...

    PLattfuss hatte sich auch auf den Weg gemacht, den wieder ausgebüxten Albatros zu suchen - nachdem Wonni ihm berichtet hatte. Albatros hatte ihm am Vorabend, über diese "Alte" erzählt(natürlich nicht alles), die wohl eine Zauberin wäre.
    Dieser Dame wollte er einen Besuch abstatten, es war ihm ganz egal, wie gefährlich das wäre...

    Auch Canaris blieb nicht verborgen, wie sein Freund Cooley litt.
    Diese erzwungene Trennung von seiner Farm-Ehefrau, setzte dem Oldie mächtig zu. Da er keine Chance sah, gegen ein Weib
    anzukämpfen, die sich der Magie verschrieben hatte - fügte der sich in sein trauriges Schicksal.
    Canaris war ohne großen Plan losgeflogen. Bei der transparenten Mauer, folgte er deren Verlauf - irgendwo, gab es vielleicht ein Durchkommen...so hoffte er.
    Natürlich war sein Verhalten nicht unbemerkt geblieben.
    Nach einigen Kilometern, bemerkte er nur wenig über sich, einen Begleiter der seinem Flug folgte.
    Dieser "Beobachter" rief ihm fragend zu:
    >>He Du, suchst irgend was...?<<
    Bei einer abgestorbenen, verkrüppelten Eiche, unterbrachen sie beide ihren Flug und kamen zu einem Gespräch.
    >>Ich erkunde, ob diese Barriere, irgendwo durchlässig ist - habe einen Freund der wurde dadurch von seiner
    Partnerin getrennt.<<
    Der Raubvogel mit seinem gebogenen Schnabel, schüttelte den Kopf, sagte überzeugend:
    >>Kannste vergessen - es gibt nur eine einzige Möglichkeit zum Überwinden...Du musst die Wolkendecke durchfliegen, dort oben kannst drüber - weil die Barriere in den Wolken endet.
    Eine andere Chance gibt es nicht, ich habe es getestet!<<
    >>Schade...<< antwortete Canaris...
     
  17. m-barasi

    m-barasi Lebende Forums-Legende

    Eine schönere Feierabend-Lektüre wie deine Geschichte gibt es nicht...Danke lieber Winni...:)
     
  18. Sweet_Bubble

    Sweet_Bubble Lebende Forums-Legende

    ... Winni ... hab ich Dir heute schon gesagt... wie sehr ich Deine Geschichten mag??? ... Nein!? .... dann wirds aber Zeit dafür ...grins... denn ich mag Deine Geschichten nicht nur ... "ich bin hin und weg davon!" .... daaaaanke... uuuund diese Fortsetzung ist wieder mehr als spitze ... suuuupi!!! .... Juhuuuuu ... und freu mich schon wenns weiter geht ... und halt jetzt mal Albatros ein wenig die Hand... der Arme... was der aber auch immer alles aushalten muss! ....[​IMG]
     
    Roase, -_pauli2000_-, Michi-Bensch und 8 anderen gefällt dies.
  19. Bea1703

    Bea1703 Forums-Imperator

    die liebe Linde ist wieder da - mal rüberwink [​IMG] und [​IMG] für den coolen Bär.

    Winni - es ist mal wieder mehr als spannend und genial geschrieben. Dafür kann ich auch nur danke sage und
    Daumen hoch [​IMG]

    Bei diesen tollen Geschichten kann man sich nur in die Wolken begeben und

    [​IMG] <------träumen

    Bis bald und lieben Gruss
     
  20. Linde1956

    Linde1956 Lebende Forums-Legende

    Nun sieht er wieder flott aus der kleine Charlie
    frisch gewaschen und geföhnt

    [​IMG]

    Und duften tut er, wie aus dem Parfümladen

    Danke lieber Winni, für die lustige Folge.

    Wünsche euch allen einen schönen Abend

    [​IMG]

     

Die Seite empfehlen