1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unsere Verwendung der Cookies. Weitere Informationen

FAQ {Sonstige} Accountsicherheit

Dieses Thema im Forum 'Spiel-FAQs' wurde von Anguana gestartet, 14 August 2015.

Liebe(r) Forum-Leser/in,

wenn Du in diesem Forum aktiv an den Gesprächen teilnehmen oder eigene Themen starten möchtest, musst Du Dich bitte zunächst im Spiel einloggen. Falls Du noch keinen Spielaccount besitzt, bitte registriere Dich neu. Wir freuen uns auf Deinen nächsten Besuch in unserem Forum! „Zum Spiel“
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Anguana

    Anguana S-Moderator Team Farmerama DE

    Accountsicherheit

    [​IMG]


    Leider gibt es viele böse Menschen, die sich einen Spaß daraus machen, anderen zu schaden und sich auch nicht darum scheren, wie viel Arbeit und Geld Du in Deinen Account gesteckt hast.

    Hier nun einige Anleitungen und Tipps, wie Du Dich schützen kannst und auch solltest:

    Das richtige Passwort:

    Wähle ein Passwort, das aus möglichst vielen Buchstaben und Zahlen besteht, die keinen Sinn ergeben oder in einem direkten Zusammenhang mit Dir stehen.

    Passwörter wie " 123456" - "username123" "usernamegeburtstag" sind gefährlich und sind die ersten Passwörter, die versucht werden.

    Eine sichere, bzw ziemlich sichere Kombination ist z.B. drf54%hz&22m49 je länger und verwirrender - desto besser.

    Verifizieren des Accounts:

    Bitte geht nach Anlegen des Accounts möglichst schnell in die Optionen und verifiziert den Account.
    Dadurch könnt Ihr verhindern, dass ein eventueller Hacker die E-Mail Adresse des Accounts ändert.

    [​IMG]

    Geh dann Schritt für Schritt weiter
    [​IMG]

    [​IMG]


    Vorgehensweise der Betrüger :

    Es gibt leider weitere Möglichkeiten, an einen Accounts zu kommen, außer dem normalen Versuch, das Passwort durch verschiedene Versuche heraus zu finden. Hier wird jedoch der gesunde Menschenverstand gefragt...


    1) Die Ingame Mails

    Es gibt Spieler, die Dich per Ingame Mail (Eule) anschreiben und Dich fragen, ob Du nicht den Account "tauschen" willst, kostenlose Credits haben möchtest, dass Du ein Sonderperso gewonnen hast, etc.
    Der Ablauf ist meist so, dass sie im Gespräch nach Deinen Zugangsdaten fragen, um die Gutschriften vorzunehmen.

    ACHTUNG: Kein Mitarbeiter von Bigpoint (Admin, Moderator, Supporter) wird Dich je nach Deinen vollständigen Daten (Nickname und Passwort fragen). Wir benötigen diese Angaben nie vollständig! - Lediglich die UserID ist für uns zum Bearbeiten Deiner Anfragen wichtig.


    Wie schütze ich mich vor Ingame Mail-Betrügern?

    Sollte Dir so eine Person auffallen, melde diese bitte umgehend per E-Mail an den Support.

    Gib dort keine Kopie an, sondern nur eine kurze Beschreibung, Deine UserID und lösche auf keinen Fall die Ingame Mail aus Deinem Postein- und/oder -ausgang.


    2) ICQ und andere Messenger

    Dort wird man versuchen, Dir einen Account anzubieten gegen die Zahlung von Credits SMS oder Paysafe Karten ( Paysafecodes).
    Der Ablauf ist meist so, dass sie erst versuchen, Dir die Codes abzunehmen, egal was Du versuchst.

    Gib niemals Codes heraus oder buche irgendwelche SMS - das Geld ist weg und Du hast nichts in der Hand.

    Wichtig hierbei ist auch zu beachten, dass Ihr niemals einfach so Kontakte annehmt. Denn auch auf die Variante kann man Euch div. Programme aufdrücken, welche z.B. Eure Passwörter knacken. Über den Versand von Dateien besteht auch die Gefahr, das man hierüber Euch Viren auf den PC bringen kann.


    3) Teamspeak (TS)

    Ist im Grunde ähnlich wie die bereits oben genannten Varianten. Es stellt eine Mischung aus allem dar. Auch da gilt, dass man keinem, den man nicht kennt, seine Daten geben sollte. Wenn Ihr auf Euren TS von solchen Leuten angesprochen werdet, meldet es einem Mitspieler oder SA´ler , damit der dementsprechend die(se) Person(en) entfernen kann. Bedenke bitte, das Bigpoint bei solchen Vorfällen nicht verantwortlich ist und auch nichts unternehmen kann.


    Was mache ich, wenn mein Account nun doch weg ist?

    Du hast die Wahl: Du steckst den Kopf in den Sand und registrierst Dir nun um einiges schlauer einen neuen Account oder Du wendest Dich, insofern Du bereits auf den Account Credits gebucht hast und Dir dadurch ein geldlicher Schaden entstanden ist, an Deine nächste Polizeidienststelle. Diese wenden sich dann an Bigpoint und erhalten Informationen rund um den Account - je eher Du den enstandenen Sachverhalt meldest, umso mehr Daten sind dann noch verfügbar. Sollte Dir kein geldlicher Schaden entstanden sein so bleibt Dir leider nur die erste Variante.
    Über den Support wirst Du Deinen Account nicht zurück erhalten - jeder Spieler ist hier selbst für seinen Spielaccount verantwortlich.

    Schütze Dich und Deine Member/Freunde vor solchen Aktionen, indem Du darüber redest und ihnen z.b. auch diese Tipps hier weitergibst.




    Lest Euch bitte auch unsere FAQ und die Boardnettiquette durch um Euch über die Verhaltensweise hier im Forum zu informieren
     
    Zuletzt bearbeitet von Moderator: 22 August 2015
    AlfredNobbs und CharlyJoe gefällt dies.
  2. Anguana

    Anguana S-Moderator Team Farmerama DE

    Hallo Liebe Farmerama-Spieler, es geht wieder einmal um die Sicherheit Eurer ACC

    und vor allem die Eurer PC.
    Es sind immer wieder mal aggressiver Trojaner unterwegs der per Messenger, Dateien und sonstigen Möglichkeiten verschickt wird. Dieses Programm installiert sich ,von den meisten Virenscannern unbemerkt, auf Eure Rechner und spioniert Passwörter , Daten und dergleichen aus.

    Hier ein Auszug aus Wikipedia zu dem Thema

    [​IMG]

    Wie erkenne ich diesen Trojaner?

    Im Taskmanager unter Prozesse könnt Ihr selber danach suchen.
    Achtet darauf welche Programme große Prozessorlast ziehen und schaut nach ob es sich dabei um
    winsfdx C: \windows\system32\winsfdx.exe handelt.
    Solltet Ihr das auf Eurem Rechner bereits vorfinden so ist sofortiges löschen erforderlich

    Ergebnis eines aktuellen Test, welche allgemein bekannten Antivirenprogramme helfen zu erkennen und zu schützen.
    Es wurde mit mehreren virtuellen Rechnern und Scannern getestet.

    Das Ergebnis schockt ein wenig:

    - GData (Aktuelle Version) Download: Kein Problem, Programm installiert sich ohne Probleme.

    - Antivir (Premium Sec. Suite) : Download: Auch keine Warnung, Programm startet und installiert sich. Gefunden wird es nur beim manuellen Scan.

    - Kaspersky:Auch keine Probleme beim Download. Programm läuft und sendet auch ohne Warnung ins Internet.


    - AVG9 (Free) verhindert den Download und den Start des Programms.

    Zu Firewalls: Avira meldet den Zugriff. Zonealarm nicht. Die Windowsfirewall wird kurzerhand ausgeschaltet.

    Fazit: Obwohl mehrere Antivirenprogramme und Scanner vorhanden sind, hat man kaum eine Chance das Teil zu erkennen.
    Im Moment können wir nur raten: Wer nicht Antivir, AVG oder NOD32 hat sollte sich auf jeden Fall AVG installieren und den Rechner checken.


    Bitte prüft mit diesem Onlinescanner Eure Rechner:

    http://www.eset.com/int/home//products/online-scanner/


    Was kann ich sonst noch tun um mich zu schützen?

    BITTE verschickt keine Dateien via Messenger/Mail wenn Ihr nicht sicher seid das Euer Rechner Clean ist.
    -Öffnet keine unbekannten Links/Programme, auch wenn sie von Freunden geschickt worden sind.
    Über MSN werden öfter Links, ohne Wissen des Besitzers verschickt, fragt lieber vorher nach, wenn Ihr nicht sicher seid, erst gar nicht öffnen.
    -Ladet Euch keine Programme von unsicheren Seiten herunter.
    -Öffnet keine Mails von Unbekannten, oder gar Spammmails. Oft werden an Mails solche Programme unbemerkt angehängt.


    Was kann mir passieren wenn mein Rechner infiziert ist?
    -Im schlimmsten Fall können zB Bankdaten ausspioniert und genutzt werden.
    Eure Konten werden leergeräumt, das Geld verschwindet z.B. ins Osteuropäische Ausland.
    -Es können mit Euren Daten riesige Einkäufe getätigt werden, und den Schaden habt Ihr dann.


    ACHTUNG!!!
    Wir übernehmen keine Haftung für Schäden an Euren Systemen, wenn Ihr aufgrund unserer Auflistung irgendwelche Programme installiert, deaktiviert, löscht oder deren Einstellungen verändert. Wer nicht weiß, was er da genau macht, sollte es besser lassen und einen Fachmann zu Rate ziehen.
     
    AlfredNobbs und CharlyJoe gefällt dies.
  3. Anguana

    Anguana S-Moderator Team Farmerama DE

    Phishing

    Beim Phishing versuchen andere Personen an Eure Zugangsdaten zu kommen.

    Am einfachsten schützt Ihr Euch vor Phishingversuchen, wenn Ihr auf E-Mails und Ingamenachrichten unbekannter Herkunft nicht reagiert. Farmerama wird Euch nie auffordern, Euer komplettes Passwort zu nennen.

    Leider beschränken sich die Betrüger nicht auf diese relativ primitiven Methoden.

    Es gibt Betrüger, die täuschend ähnliche Seiten erstellen, und dann versuchen, die Spieler mit schönen Versprechen (kostenloses Premium, kostenlose Tulpgulden) zum Login zu bewegen.

    Ihr solltet also grundsätzlich misstrauisch sein, wenn ihr von Dritten einen Link zum Spiel bekommt.
     
    AlfredNobbs und CharlyJoe gefällt dies.
  4. Anguana

    Anguana S-Moderator Team Farmerama DE

    Hi Farmerinnen und Farmer.

    Wie vor ein paar Tagen versprochen, habe ich mal ein paar grundlegende Dinge zusammengestellt, die dazu beitragen können, dass ihr euch sicherer im Internet bewegt. :)

    Liebe Modis, ich hoffe, dass ich hier im Erfahrungsaustausch richtig bin. Falls nicht, dann schiebt mich dahin, wo ihr es für sinnvoll haltet. Die gesetzten Links habe ich im Vorfeld mit Lupeg geklärt. :)

    Eines vorab:
    Das eigene Verhalten sorgt zumeist für Probleme mit Schädlingen. Deshalb lieber im Vorfeld doppelt lesen, als vorschnell einen Klick zuviel machen. Auch wird es nie 100%ige Sicherheit geben – aber man kann sich schon sehr stark annähern. Alle Beschreibungen sind auf Windows ausgelegt.

    Zunächst einmal - was sind überhaupt

    Addons, Plugins: Erweiterungsmodule (Programme), die zusätzliche Funktionen, bzw. Inhalte in einem Basisprogramm (z.B. Browser) ermöglichen. Dazu gehören auch Toolbars.

    Browser: z.B. Firefox, Internet Explorer, Chrome, Opera, Safari

    Adminrechte: Sie erlauben uneingeschränkten Zugriff auf das Computersystem.

    Cookies: Speichern ohne Aufforderung Daten über besuchte Seiten, deren Inhalte, etc. Bei erneutem Besuch einer Seite hat der Cookie alle Informationen von früheren Besuchen, so dass man z.B. Einstellungen nicht neu vornehmen muss. Allerdings können Cookies auch ungefragt ALLE Daten sammeln und an den Empfänger weiterleiten.

    Cache: Im Cache werden Dateikopien zwischengespeichert, um später wieder schnell darauf zugreifen zu können, ohne dass Alles neu geladen werden muss.

    Das Wichtigste überhaupt - Passwortsicherheit:
    Wählt PW, die aus Ziffern, Buchstaben und Sonderzeichen bestehen und min. 10 Zeichen lang sind. Ein Sonderzeichen im PW erhöht die Sicherheit schon um ein Vielfaches.
    Nutzt nicht permanent das gleiche Passwort für alle möglichen Logins und ändert das PW regelmäßig.

    Logout: Wenn Ihr eine Seite mit Login besucht habt, dann verlasst diese bitte mit LOGOUT bzw. ABMELDEN. Wenn dieser Button nicht vorhanden ist (wie bei FR), wird der Logout mit Schließen der Seite automatisch durchgeführt. Einige Browser (u.a. Firefox) können so eingestellt werden, dass „aktive Logins“ beim Schließen des Browsers automatisch beendet werden.

    Aktuelle Virenschutz und Firewallsoftware sind ein Muss auf jedem Rechner der on geht. Achtet unbedingt auf die Aktualität (UPDATES).

    Das System immer aktuell halten:
    Regelmäßige Updates sind genauso Pflicht bei allen anderen Programmen (z.B. Windows, Adobe Reader, Java, FlashPlayer, etc.). Updates dienen NICHT nur der Programmoptimierung, sondern schließen oftmals auch aufgetauchte Sicherheitslücken!
    Nach Möglichkeit die Updates auf „Automatisch“ setzen. Übrigens gilt das auch für Plugins und Addons!

    Ohne Adminrechte on gehen:
    Adminrechte bedeuten Vollzugriff auf das gesamte System – es kann ALLES ge- und verändert werden.
    Wenn ihr sicherer surfen wollt, dann legt dafür einen 2. Benutzer OHNE Adminrechte an, bzw. nutz den GAST-Zugang (in der "Systemsteuerung" unter "Benutzerkonten" freischalten). So wird verhindert, dass sich Schadsoftware automatisch installieren kann, was bei vollen Adminrechten problemlos und oftmals unbemerkt möglich ist.
    Über „Start“ -> Benutzer wechseln könnt ihr dann zwischen Eurem Hauptbenutzer und dem „eingeschränkten Benutzer“ wechseln.

    Automatisches Speichern von Downloads deaktivieren:
    Man hat schell mal einen Klick zuviel gemacht. Bevor nun irgendetwas automatisch gespeichert wird, ist es sinnvoll, dass das System noch einmal fragt, ob wirklich gespeichert werden soll. Auch sollte das Downloadfenster aufgehen.

    Benutzerkontensteuerung einschalten (ab Win VISTA):
    Die Benutzerkontensteuerung meldet, wenn Veränderungen im System vorgenommen werden sollen (ihr kennt bestimmt die Meldung „Möchten Sie zulassen, dass durch das Folgende Programm Änderungen an diesem Computer vorgenommen werden?“). Ist manchmal zwar nervig, aber erhöht die Sicherheit.
    Ihr findet die Benutzerkontensteuerung in der „Systemsteuerung -> Benutzer -> Benutzerkontensteuerung“. Bei VISTA ein Häkchen setzen und bestätigen, bei Win7 den Schieberegler auf die mittlere Position setzen (sofern nicht schon eingestellt).

    Cookies:
    Cookies erleichtern vieles, weil sie Einstellungen und vieles Andere speichern. Man muss z.B. halt nicht jedes Mal die Einstellungen der letzten Sitzung wieder neu vornehmen. Leider speichern diverse Cookies aber auch unerwünschte Informationen, die an den Urheber weitergeleitet werden können. Deshalb sollten Cookies regelmäßig (idealerweise beim Schließen des Browsers) aus dem System entfernt werden.
    WICHTIG: Folgende Einstellungen müssen nach dem Löschen der Cookies jeweils neu vorgenommen werden, sofern nötig: Animation, Musik und Tierstimmen aus, Grafikqualität.

    Cache, Temporär-Dateien:
    Auch der sogen. Cache sollte regelmäßig gelöscht werden. Schädlinge nisten sich gerne schon mal in den Temporärverzeichnissen ein. Auch diese Dateien werden im Idealfall mit dem Schließen des Browsers gelöscht. Detaillierte Angabe zu den Einstellungen findet Ihr auf der Seite BSI für Bürger-Browsercheck

    Soziale Netzwerke:
    Gerade hier gilt: Nicht wahllos jeden Link, der gepostet wird, anklicken. Auch zu diesem sehr umfangreichen Thema findet ihr alle Informationen auf der Seite BSI für Bürger-Soziale Netzwerke


    Für erfahrene User empfiehlt sich zusätzlich der Einsatz einer „Sandbox“. Darunter versteht man ein Zusatzprogramm, das einen eigenen, abgeschlossenen Speicherbereich für verschiedene Programme nutzt (z.B. E-Mail, Messenger, etc.). Diese werden dann im zugewiesenen „eingezäunten Sandkasten“ ausgeführt. Der Vorteil ist, dass sich Schädlinge, die z.B. in einen Dateianhang einer E-Mail befinden, im isolierten Bereich der Sandbox verbleiben und nicht das System befallen.
    Auch der Einsatz von flashfähigen Bootsystemen wie Linux-Mint machen das Surfen sicherer.

    Noch etwas zum Schluss. Wenn ihr unsicher seid, Einstellungen zu ändern – hört euch doch einfach mal im Bekannten- und Freundeskreis um. Meistens findet sich immer jemand, der Euch weiterhelfen kann.
    Ihr könnt den Post auch als PDF abrufen/speichern >> Klick<<


    Ein großes Danke an Lupeg, der die Entstehung dieses Posts mit unterstützt und auch die Links erlaubt hat.

    LG
    Sky :)
     
    AlfredNobbs und CharlyJoe gefällt dies.
  5. Anguana

    Anguana S-Moderator Team Farmerama DE

    Zuletzt bearbeitet von Moderator: 24 April 2017
    CharlyJoe gefällt dies.
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Die Seite empfehlen